Mittwoch, 8. Mai 2013

Me Made Mittwoch am 8. Mai 2013




Statt auf der re:publica, trage ich heute Vormittag mein neues Kleid - einfach nur zu meiner eigenen Freude - und nur für mich im Homeoffice. Heute Abend wird es dann noch schön zum Essen und anschließend ins Theater ausgeführt. Vier Stunden "Brüder Karamasow" stehen auf dem Programm und obwohl ich mich schon sehr darauf freue, frage ich mich, wie ich vier Stunden Stillsitzen ohne Strickzeug aushalten soll. Wichtigstes Kriterium an das Outfit: es darf nichts drücken und zwängen beim langen Stillsitzen Kulturgenuß nach dem Essen. Das dürfte im Jerseykleid gewährleistet sein.




Obwohl der Schnitt Ajaccio von der Schnittquelle schon letztes Jahr erschienen ist und ich ihn schon damals auf verschiedenen Blogs bewunderte, raffte ich mich erst dieses Jahr dazu auf, ihn zu nähen. Wenn ich mich recht erinnere, wurden die "großen Größen" auch erst einige Zeit nach Verkaufsstart angeboten. Für mich ist Ajaccio "das neue Knotenkleid". Von Weitem sehen mein Knotenkleid aus der Knipmode und Ajaccio sehr ähnlich aus, die Raffung am Vorderteil macht eine schöne Passform; betont die Stärken und überspielt, falls es was zu überspielen geben sollte.




Ich war und bin schon immer ein Fan von Knotenkleidern gewesen - wohlwissend, dass es viele von Euch gibt, die Knotenkleider nicht mögen oder nicht mehr sehen können. Ajaccio gefällt mir aber noch ein Quentchen besser, denn der Rock schwingt so schön. Da werden sicherlich noch einige Kleider nach dem Schnitt folgen - schließlich brauche ich auch irgendwann Jerseykleider mit kurzen Ärmeln. Als "Frau mittleren Alters" habe ich mich jetzt aber erstmal für die vorteilhafteren "nicht-Fisch-und-nicht-Fleisch" Dreiviertelärmel entschieden, bei denen ich mir wahlweise einreden kann, dass sie warm genug bzw. kurz genug sind.





Schnitt: Ajaccio von der Schnittquelle
Material: Viscosejersey
Änderungen: die langen Ärmel habe ich gemacht, indem ich die Ärmel von einem anderen Jersekleidschnittmuster genommen und mit den kurzen Ärmeln von Ajaccion zusammengebastelt habe. Das obere Vorderteil habe ich ein kleines bißchen vergrößert. Außerdem habe ich auf die Schulternähte und den hinteren Ausschnitt Nahtband gebügelt.
Werde ich noch mal machen: auf jeden Fall!

Und das hier unten, ist das von mir auch sehr geliebte Probekleid. Am Samstag genäht, Sonntags begeistert getragen und Sonntag abend gleich das Nächste zugeschnitten. Das war auch gut so, denn der hinreißenden Ginsterjersey, in den bezaubernden Farben, wäre sonst wahrscheinlich über Jahre im Lager liegen geschont geblieben. Ich bin so verliebt in den Ginsterjersey und sehr glücklich, so schnell den passenden Schnitt dafür gefunden zu haben. Aber das Sonntagskleidchen liebe ich auch.



Mein neuer Lieblingsschnitt. Einfach zu nähen (Tutorial hier), nett anzusehen, bequem. Was will frau mehr!

Und ihr so? Noch langarm oder schon kurzarm?

Denkt ihr bitte daran, einen Link zum MMM-Blog in eueren Beitrag einzufügen?! Danke!


Kommentare:

  1. Guten Morgen, der Schnitt gefällt mir auch. Sogar besser als das Knotenkleid. Und Blümchen stehen Dir hervorragend!
    Einen schönen Tag wünscht
    Judy

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Meike,
    das Kleid gefällt mir gut an dir. Der Stoff ist toll dazu. Könnte mir auch gefallen.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Meike,
    wieder ein sehr schönes Kleid, steht dir wirklich sehr gut!
    Sonnige Grüsse
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen,
    schickes Kleid. Schnitt und Farben und Muster gefallen mir ausgezeichnet und ein Freund von 3/4 Ärmeln bin ich auch.
    Ich finde es außerdem sehr praktisch, wenn man in einem Kleid gut für den Tag und die abendlichen Veranstaltungen
    angezogen ist. Für deinen Theaterbesuch wünsche ich dir viel Spaß, bei 4 Stunden braucht man natürlich ordentlich Sitzfleisch, aber in deinem Jerseykleid sitzt du auf alle Fälle bequem.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag den Schnitt auch sehr, habe mir aber bisher "nur" ein Shirt auch mit selbstgbasteltem langem Arm genäht. Viel Spaß im Theater LG Gaby

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein tolles KLeid, es steht dir sehr gut! So einen Schnitt wollte ich immer schon nähen, schaun mer mal...

    LG SAbine

    AntwortenLöschen
  7. Hallo!

    Meike, Deine Kleider sind wie immer wunderschön!
    Ich bin übrigens schon kurzärmelig unterwegs.

    Was ganz anderes: Ihr hattet doch versprochen, von den marokkanischen Näherinnen, denen unsere Spenden die Ausbildung finanziert haben, zu berichten. Jetzt ist fast ein halbes Jahr vergangen und es gibt doch sicher inzwischen etwas zu erzählen oder?

    Viele Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen,

      ja, das gibt es schon was zu erzählen. Wir werden vermutlich Ende Mai die Organisatorin des Projektes zu treffen und euch dann zu berichten.

      Viele Grüße
      Meike

      Löschen
  8. Mensch! Das Kleid ist ja ZUCKER! Wunderschön, kleidet Dich ganz ungemein! Viele liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Du bist heute sehr schick! Das neue Kleid passt farblich und vom Schnitt her genau zu dir! Schönen Tag noch!

    AntwortenLöschen
  10. Der Stoff ist ein Traum! und kommt an diesem tollen Kleid richtig schön zur Geltung! und dann noch mit passender Tasche - sooooo schön! Gut siehst Du aus!

    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  11. Das Kleid ist ganz wunderbar, toller Schnitt und wunderschöner Stoff. Davon habe ich hier auch ein paar Meter rumliegen, deshalb freut es mich besonders, ein Kleid daraus zu sehen. Ich war mir nämlich nicht sicher, ob das Muster nicht "zu viel" für ein ganzes Kleid ist, doch dein Beispiel hat mir gezeigt, dass es ganz toll aussehen wird.

    Danke für's Zeigen!

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ein wenig erstaunt, wie anders das Muster als Kleid von weitem aussieht, aber es gefällt mir beides: es als kleinteiliges Streumuster auf dem Kleidungsstück zu sehen und an mir herunterzuschauen und mich an den Details und den Farben zu freuen!

      Löschen
  12. Guten Morgen!
    Was für einen frühlingsfrischen Anblick du uns heute doch bietest!
    Der Ginsterstoff ist toll, mich lässt er sogar irgendwie sehnsuchtsvoll an Mimosen und Rivieraküste denken (schmacht!), was ja dann sogar zum Schnittnamen passen würde... Ajaccio steht dir mit dem schwingenden Rock hervorragend.
    Grüße von Katharina

    AntwortenLöschen
  13. Beide Kleider sind sehr hübsch, der Schnitt steht dir sehr gut. Und diese gelbe Tasche ... was für eine geile Farbe :-)
    lg
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde ja, gut sitzende, bequeme Kleider kann man sich nie "über"sehen!
    Außerdem ist man immer schnell gut angezogen!
    Und ich hänge ja meist bei 3/4 rum. Lange Ärmel schiebe ich eh immer hoch und meine Ellenbogen-Partie muss nicht unbedingt jeder ansehen... :o)
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  15. Steht dir super, dein chices, bequemes, wohlfühl Kleid. Hier ist heute 3/4 Arm angesagt.
    Liebe Grüße, Smila

    AntwortenLöschen
  16. der schnitt sieht toll aus.
    also, ich mag knotenkleider (habe ja selber eines). vielleicht sind sie einfach nur zu präsent? ich nähe ja auch um individueller zu sein und wenn ich an jeder ecke das kleid sehe, dann möchte ich nicht mehr. übrigens habe ich so ein knotenkleid schon genäht, bevor es so richtig in wurde (vor so ca. 5 jahren).
    dann bin ich mal auf die nächsten kleider gespannt, deines sieht auf jeden fall schon so richtig gut aus.
    liebe grüße
    andrea

    AntwortenLöschen
  17. Sehr schönes Kleid! Der Stoff ist echt schön, aber der Schnitt steht Dir vor allem hervorragend!! LG, Katharina

    AntwortenLöschen
  18. Schade, dass die Sammlung schon geschlossen ist, ich schaff es doch immer erst so spät Bilder zu machen. Wäre gern dabei gewesen!

    Dein Kleid ist toll, gefällt mir in beiden Versionen sehr gut! :)

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Meike,
    ich finde dein Kleid und den Schnitt toll und hab ihn mir auf meiner Schnittwunschliste schon vorgemerkt. Vor allem gefällt mir der Ginster Jersey sooo sehr... Ich suche schon länger kleingeblümten Stoff und der hier ist so schön die Farben, das Muster...
    Verrätst du mir vielleicht, woher du ihn hast? Das wäre super!
    Ich bin übrigens auch ein großer Fan von dreiviertel Ärmeln und finde die Variante viel öfter tragbar als nur kurz oder ganz lang (schieb ich nämlich auch immer hoch) für lange Ärmel gibt's doch Cardigans ;o)
    Viele Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen