Sonntag, 8. September 2013

Kostüm-Sew-Along Teil 1: Stoff und Schnitt



Willkommen zum ersten Teil unseres Kostüm-Sew-Alongs. Ich habe mich sehr über die vielen Anmeldungen bzw. Teilnahmewünsche gefreut - und mir gleichzeitig ein bisschen die Augen gerieben. Ich hätte nämlich nicht gedacht, dass doch so viele von euch Lust auf ein Kostüm haben. Schließlich haftet dem Kostüm die Aura der Bürokleidung, von Business, von dunkelblau-schwarzer Langeweile an wie kaum einem anderen Kleidungsstück. Wir treten hier den Gegenbeweis an und ich freu mich sehr darauf!

Auf Fotos und in Filmen sieht man das Kostüm als Alltagskleidung sehr häufig in den 40er Jahren. Aber auch in der "Titanic"-Ära trugen Frauen auf der Straße oft die Kombination Jackett und Rock. Als Streetwear begegnet uns das Kostüm auch in den späteren 70er Jahren. In meinem Erwachsenenleben kenne ich es hingegen fast nur als Berufskleidung. Das ist schade, schließlich ist ein Kostüm insbesondere im Herbst und im Frühling äußerst praktisch (OMG - habe ich gerade wirklich "praktisch" geschrieben??? Eigentlich kein Begriff aus meinem aktiven Wortschatz) und dabei ziemlich kombinationsfreudig. Leger mit Rolli und Stiefeln, elegant mit schicken Schuhen und Bluse, bunt oder uni, robust aus Tweed oder elegant aus feinem Tuch oder auch ganz klassisch aus Bouclé: Wir werden sehen, ob wir  das Kostüm als ein geliebtes (Alltags-) Kleidungsstück mit neuem Leben erfüllen können!

Heute steht auf dem Programm:
"Wir beginnen am 8. September mit der Vorstellung unseres Traumschnitts und des passenden Stoffs. Die Jagd beginnt jetzt! Wer bis dahin den perfekten Schnitt oder die geniale Stoffquelle noch nicht gefunden hat, kann sich hier inspirieren lassen! Futterstoff, Knöpfe und Schulterpolster nicht vergessen!"

 Meine Pläne: Ich war ursprünglich wild entschlossen, ein Kostüm von Lena Hoschek (aus der Herbst/Winterkollektion 2011) nachzunähen. Ein grünkariertes, tailliertes Jackett und dazu ein Tellerrock mit überschwänglichem Bordürenschmuck am Saum. Das perfekte Herbstkostüm!

Bild von Lesmads

 Sicherlich sechs Wochen lang habe ich nach geeignetem Stoff gesucht - vergeblich. Weder gibt es derzeit besonders viel kostümtaugliche Stoffe in grün, erst recht nicht in grünkariert und außerdem schon mal gar nicht in den Preisbereichen, die ich bezahlen möchte. Schließlich brauche ich für so ein Kostüm gut und gerne um die 5m Stoff.

Letzte Woche habe ich diese Idee mehr oder weniger begraben (ein bisschen Hoffnung, dass ich irgendwann doch noch über den passenden Stoff stolpere, bleibt). Anstattdessen habe ich beschlossen, aus den Vorräten zu nähen - im Oktober fahre ich mit ein paar MMM-Crewmitgliedern zum Stoffkaufen und möchte vorher ein bisschen dafür sparen. Also kein Maybachufer mehr für mich bis dahin.


Was sagen meine Vorräte?

Schnittmuster:


 Und Stoffe:






 Ich habe noch keine Herzenswunsch-Kombination. Ich könnte aus dem uni-lilafarbenen Stoff das 60er Jahre Kostüm machen. Oder aus dem kleinkarierten das 30er Jahre Kleid mit Jackett. Oder aus dem untersten (der einzge etwas dünnere Stoff) das Vogue 8701. Oder oder oder. Ich bin gerne bereit, mich nach euren Wünschen zu richten - gibt es ein Kostüm, das ihr besonders gerne sehen wollt?

Fest steht, in zwei Wochen muss der Drops bereits gelutscht sein, denn dann treffen wir uns schon mit dem ersten Zwischenstand  zum Jackett! Dazu noch zwei Tipps von mir: Als Futter empfehle ich wirklich flutschige Futterstoffe (ich mag z.B. Acetatfutterstoffe sehr gerne) und keine noch so schönen (Baumwoll-)Alternativen - ein Jackett passt einfach viel besser, wenn es reibungslos angezogen werden kann, im wahrsten Sinne. Als Schulterpolster empfehle ich euch sogenannte Schneiderschulterpolster (z.B. gibt es die auf ebay, in Berlin auch auf dem Maybachufermarkt am Stand Wasserseite mittig, der mit dem "Wer klaut stirbt" Schild ), die kann man nach den eigenen Bedürfnissen zurecht schneiden. Oder ihr macht euch selbst welche, nach dem Tutorial von Frau Nahtzugabe. Bitte verzichtet auf diese Schaumstoffschulterpolster, die es normalerweise im Handel gibt, die machen eure Schultern im Zweifelsfall zu kastig.

Vielleicht seid ihr schon entschieden oder ihr habt auch die Qual der Wahl - hier könnt ihr euch verlinken:

Kommentare:

  1. Vielen Dank für diesen Sew along. Sind sie doch immer hilfreich, verzweifelnd - weil viel Neues das man auch nähen möchte, ansporndend, herausfordernd. Nach vielfachem Nein, spontan doch ein Ja.
    Ich bin gespannt auf alle Kostüme.
    Und vielleicht könntest du den "Fahrplan" einmal zeigen, falls ich ihn nicht übersehen habe.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. o.k. ich habs gesehen, er steht in der Anmeldung.

      Löschen
  2. Ich finde ja den Vintage Schnitt mit den gekreuzten Kragenbändern ganz entzückend. Könnte ein wirklich spannendes Detail sein. Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für die Organisation des KSA

    Den Vogue Schnitt haben ja einige auf dem Zettel. Ich finde den superschön. Ich bin sehr gespannt auf Deine Auswahl.

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Nochmal DANKE für diesen SewAlong! Ich bin gespannt, was bei dir rauskommt.....das Hoschek-Kostüm finde ich super, vielleicht brauch´ich ja mehrere Kostüme, wenn das Erste klappt....
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. hallo- irgendwie klappt das Einstellen bei mir nicht.Ein Bild hatte ich drin-aber das war es dann auch.Gibt es Hinweise zum Anmelden die ich nicht gesehen habe?Bin allerdings auch sehr sehr unerfahren in den ganzen "Neuländern"...
    ansonsten schaue ich einfach zu.
    Liebe Grüße,selberschön

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du musst erst den Post (Beitrag) in deinem Blog online stellen, dann gehst Du direkt in deinen Post, nicht nur in deinen Blog, sondern in den betreffenden Post (einmal auf die Überschrift des Beitrages klicken), d.h.oben in der Adressleiste muss der Post stehen, diese Adresse kopierst Du, gehst hierher und fügst auf dieser Seite hier an der Stelle "Add your link" deine kopierte Post-Adresse ein, dann ein Bild hochladen. Abschließen, fertig!
      Viel Spaß! :-)

      Löschen
  6. schnitt eins in lüla ? das könnte ich mir gut vorstellen. die rocklänge und form hattest du glaub ich noch nicht im kleiderschrank ;))

    wenn ich das alles so ansehe...mach ich vielleicht doch ein andres jackett....hmm

    liebste grüße
    stella

    AntwortenLöschen
  7. grünkariert scheint in der luft zu liegen...sollte dir etwas über das ufer laufen, denk an mich und bell bitte dreimal laut; die stoffbeauftragt in sachen länderstrukturausgleich wird es dann hoffentlich hören.

    lg & danke für die oraganisation,
    susa

    AntwortenLöschen
  8. Was für tolle Ideen! Ich sehe auch, daß das grünkarierte Vogue Kleid/Jackett großen Anklang gefunden hat! Ich habe den Kleidschnitt auch schon verarbeitet und wollte als Grünjunkie unbedingt einen ähnlichen Stoff haben, Fehlanzeige. Selbst für viel Geld wäre nichts zu machen gewesen, es gab sowas einfach nicht. Falls jemand das Kleid schneidern möchte und dies zum ersten Mal tut, würde ich gerne vor dem Rückenausschnitt warnen: Ich mußte das Kleid 14 (!!) Zentimeter um die Schultern verkleinern. Dabei ist die Taille hochgerutscht, und alles war plötzlich anders. Ich kann nur empfehlen, ein Probeteil anzufertigen.
    Viel Glück :-)
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Danke für diesen Sew-Along. Gemeinsam zu Nähen finde ich klasse und die Termine sorgen bei mir dann auch für die rechtzeitige Fertigstellung. Das grüne Kostümstoffproblem zieht sich wohl durch ganz Deutschland. Wer also zuerst fündig wird, schreit hier ganz laut.

    AntwortenLöschen
  10. Auch von mir nocheinmal ein Danke für den Sew-Along :) Und außerdem hast du gerade schon meine Fragen geklärt - um einen rutschigen Futterstoff sollte ich wohl doch keinen Bogen machen, und das mit den Schulterpolstern muss ich mir mal ansehen - auch danke dafür :)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Herzlichen Dank für die Organisation und den damit erreichten Tritt in den Hintern. Sonst hätte ich das vorgenommene Jackett garantiert auf nach Weihnachten und bis zum St. Nimmerleinstag verschoben. Aber nu geht's ran. Bin gespannt, wofür Du Dich entscheidest. Ist irgendwie schon komisch, wie man oft das nicht findet, was man sich ausgedacht hat.

    AntwortenLöschen
  12. Ich freu mich schon, ich freu mich schon! Danke, Catherine, für's Organisieren!
    Wenn Du noch nicht weißt, welchen Schnitt Du nähen sollst: Also den dritten von oben, den finde ich ja ganz entzückend!!!!

    Spannend, was also dabei rauskommt...
    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  13. Erst mal vielen Dank für ein neues Sew-Along!
    Ich persönlich würde sehr gern den letzten Schnitt in uni an dir sehen!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  14. Ich könnte mir Schnitt Nr. 3 mit den einfarbigen Stoff Nr. 2. Evtl. mit Paspel an den "Schließen" am Ausschnitt. Bin gespannt für welche Kombination Du Dich entscheidest.
    Danke für den Tipp mit den Schulterpolstern, die fehlen mir nämlich noch.
    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen