Mittwoch, 2. Oktober 2013

Me Made Mittwoch am 2. Oktober 2013




Was? Schon wieder Frau Kirsche? Ja, aber nur ausnahmsweise an dieser Stelle im MMM-Reigen (wir folgen da ja einer strikten Reihenfolge), weil Melleni leider verhindert ist. Natürlich ist ab dem Zeitpunkt, ab dem ich der MMM-Crew schrieb, dass ich den heutigen Termin übernehme, alles schief gegangen, was so schief gehen könnte, inklusive entzündetem Trommelfell und Auto gegen den Poiler setzen, deswegen verzeiht den etwas uninspirierten Text - das blöde real life pfuscht sich in mein Nähbloggerinnen-Leben und ICH MÖCHTE DAS NICHT!

So. Nun aber zum Wesentlichen, dem Nähen. Im Juli brauchte ich ein Anlasskleid. Es gab einen beruflichen Termin, ich sollte irgendwie formal aussehen, wollte aber nicht im Hosen-Anzug auflaufen und den Kostüm Sew-Along gab es da noch nicht. Außerdem nähte ich kurz entschlossen, sehr kurz entschlossen, deswegen sollte es etwas sein, das ich gut kann, das schnell geht und das sich mit einem Petticoat kombinieren lässt. Und zack, es war klar, es musste das Knip-Weihnachtskleid (Knip, Ausgabe September 2011) sein, das ich bereits in diversen Ausführungen besitze (z.B. hier und hier*). Dieses Mal sollte es schwarz werden, quasi als Ausgleich für den Auftritt mit Petticoat. Den Stoff besorgte ich kurz entschlossen im Geschäft um die Ecke, Qualität und Preis sind vergleichbar mit dem Baumwollleinen von Stoff und Stil. Man kann es kaum sehen, bei den anderen Versionen ist es deutlicher, aber in das Oberteil und zwischen Ober- und Rockteil werden Paspeln eingesetzt. Ich habe dafür dunkelgraues Schrägband genommen. Mit der Wahl war ich ab dem ersten Moment unzufrieden, aber ist jetzt so. Fällt sonst vermutlich auch keinem auf, wie unfassbar bescheuert diese Idee war ;-)








Hier noch ein Bild, das klappt ja prima mit den Selbstauslöser-Photos vom schwarzen Kleid...



Um mich für den Sew-Along zu motivieren, habe ich das Kleid mal mit zweien meiner gekauften (äbah! Pfui!) Blazer kombiniert.








Und hier noch ein dunkelgrauer, aus der Mad Men-Kollektion einer amerikanischen Bekleidungskette, gekauft bei über 40 Grad in Las Vegas...




Aber, ich gebe zu, aus dem Haus gegangen bin ich dann doch wieder mit Strickjacke, und zwar so:




Lieber Blazer-Trägerinnen, wie macht Ihr das denn, wenn es kalt ist? Mein Mantel passt nicht über den Blazer, aber frieren möchte ich deswegen ja auch nicht. Also: her mit den Tipps!

Bevor es aber losgeht mit Euren Beiträgen folgt hier noch ein kleiner Aufruf:

Alex, Miriam und Susi planen ein Nähwochenende im Januar, eine tolle Idee, die wir hier gerne ein wenig promoten wollen. Ein ganzes Wochenende mit Nähbloggerinnen, Maschinen, Stoffen, Schnitten und jeder Menge Gesprächen. Das wird bestimmt ein großer Spaß! Auf den jeweiligen Blogs findet Ihr weitere Infos!





Aber jetzt: her mit Euren Beiträgen! Auf gehts's!


* Unglaublich. Ich suche nach dem passenden Link und hab schon wieder diesen Ohrwurm. "Da traf ich sie und sah in ihre Augen...." Schluchz. Hoffentlich geht das gleich wieder weg.

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    schön, dass du so flexibel eingesprungen bist, um den MMM zu eröffnen.
    Schick ist dein Kleid und graue Paspeln finde ich gar nicht schlecht. Sind auf den Bildern zwar nicht zu sehen, aus der Nähe aber sicher schon und ist dann eben understatment.
    Zum Kleid gefällt mir die Strickjacke fast besser, als ein Blazer, weil es lässiger ausieht.
    Und ja, Mantel über Blazer ist oft schwierig. Wenns nicht passt, fällt mir als Lösung nur ein neuer Mantel ein, was jetzt natürlich nicht hilfreich ist.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deine spontane MMM-Eröffnung.

    Zu Blazer/Mantel war auch mein erster Gedanke: ja, wir nähen doch!
    :-D Ein passender Schnitt wird sich sicher finden.
    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
  3. "Abäh Pfui Bläzer", ich lach mich schlapp, sieht klasse aus, das Kleid meine ich ;).
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Hihi, ich stelle mir gerade vor, alle extravagant gekleideten dress-maker Damen liefen zum gleichen beruflichen Anlaß auf. Das würde doch das Bild sprengen. ;-) AUßerdem geht kleines Schwarzes immer. Mir gefällt auch die Strickjacke am besten dazu, weil bei dem volumigen Rock der Blazer dazu definitiv auf Taillenhöhe enden müßte, damit die Silhouette vom Kleid nicht kaputt geht. Blazer unter Mantel geht nur bei sehr dünnem Blazer mit fast keinen Schulterpolstern oder sehr großem Mantel. Alternativ: Balzer und großes Tuch oder Cape.
    Danke fürs Promoten. Bin gespannt, wer sich noch meldet.
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  5. verry pretty fr. kirsch.
    Ich habe mir auch schon Gedanken gemacht, was ich denn über meinen irgendwann fertig genähten Blazer/Jacket tragen könnte....
    Ich besitze einen Kaufmantel, der nicht tailliert ist. Das könnte gehen. Armbereich habe ich noch nicht probiert. Und unter diese Blazer passt dann ja auch nicht so viel.
    Dein Kleid mit dir ist wunderschön.
    lgmonika

    AntwortenLöschen
  6. Zur Blazer unter Mantel Problematik kann ich nicht viel sagen, aber ich stelle mir beides übereinander zu viel vor....
    Egal..-dein Anlasskleid ist total schön und 1000 mal schicker als so ein business Hosenanzug;)

    AntwortenLöschen
  7. Wunderbares Kleid! So eines hätte ich auch gerne, auch mit dunkelgrauer Paspel...
    LG Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Sieht wunderbar aus, Schrägband-Paspel hin oder her! Mir gefällt ja auch die mintige Version ausgesprochen gut, von den Schwalben mal gar nicht gesprochen!
    Und in der Kombination grau-gelb ist man ja IMMER gut gekleidet!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  9. So schick. Die Rockweite und Länge finde ich zauberhaft- steht Dir ausgezeichnet und macht Lust auf Kleid!
    Und hey, echtes Leben- sei gefälligst nett zu dieser hübschen Frau!

    AntwortenLöschen
  10. Das Stichwort heißt Blazermantel ;) Als ich noch täglich Hosenanzug trug, habe ich mir jedes Jahr einen davon gekauft - eigentlich sahen die immer gleich aus...

    AntwortenLöschen
  11. Toll siehst Du aus! Und ich plädiere für Strickjacke....
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Hallöchen, auch ich noch schnell etwas verspätet (nächste Woche mach ich mal wieder mit)... Die Antwort hast Du jetzt schon mehrfach gehört und wirst sie nicht mögen

    ABER auch von mir noch einmal die Empfehlung: Passenden Mantel nähen.

    *Das* ist der Grund, weswegen Du nähst! Alles andere ist Luxus ;-)

    Liebe Grüße
    neko

    AntwortenLöschen