Dienstag, 2. Dezember 2014

Du spendest - wir erzählen

Viele von euch werden sich sicher noch an unsere MMM-Spendenaktion in der Vorweihnachtszeit vor zwei Jahren erinnern, als wir MMM-Team-Mitglieder - dankbar und völlig überwältigt von der großen Spendenbereitschaft - als Dankeschön im Rahmen unserer Möglichkeiten für euch musiziert, gesungen und getanzt haben.
Auch dieses Jahr möchten wir mit euch zusammen wieder ein Spendenprojekt auf die Beine stellen, durch welches wir die Verbundenheit unserer wunderbaren Näh-Community mit nähenden Frauen in aller Welt zeigen können. Unser diesjähriges Motto ist:
Du spendest – wir erzählen

Diesmal haben wir uns für ein Ausbildungsprojekt in Afghanistan entschieden, welches uns tief bewegt und - um es milde auszudrücken - uns allen einen ganz schön dicken Kloß im Hals bereitet hat.
Quelle: NAZO Deutschland e.V.
Afghanistan ist in der letzten Zeit sehr aus dem Fokus der Öffentlichkeit verschwunden, obwohl sich an den konkreten Lebensumständen der Menschen dort nichts Wesentliches geändert hat. Jahrzehntelang haben Krieg, Bürgerkrieg und Talibanherrschaft zu extremer Armut, einer sehr hohen Analphabetenquote und einem Zusammenbruch der Gesundheitsversorgung geführt.
Die Lebensnormaliät der afghanischen Frauen können wir uns nicht vorstellen. Wie kann man einen Alltag mit den allerexistentiellsten Nöten bewältigen, wenn zusätzlich noch stetig die Gefahr von Vergewaltigung, Kidnapping oder auch der durch Landminen lauert? Welche Kraft kostet es, welche Möglichkeiten gibt es, sich gegen Zwangsheirat und häusliche Gewalt zu wehren? 

"Da gerade junge Mädchen und Frauen als „lästige Esser“ gelten, werden sie in der Regel sehr früh verheiratet. Wenn sie zu Hause nicht täglich an den Mahlzeiten teilnehmen, während ihrer Ausbildung sogar einen gesellschaftlich akzeptierten Beruf erlernen können, entfällt oft der Grund zur Frühverheiratung." (Zitat: NAZO Deutschland e.V.)

Der Verein NAZO Deutschland e.V. wurde 2003 als Schwesterorganisation zeitgleich mit NAZO in Afghanistan gegründet mit dem Ziel, Frauen durch eine Ausbildung eine Zukunftsperspektive zu ermöglichen. Durch eine geringe Vergütung und eine Essensversorgung wird eine solche Ausbildung erst ermöglicht.

„Nur wenn wir die Frauen und Mädchen stärken, wird sich in Afghanistan eine friedliche Zivilgesellschaft bilden können. Deswegen erwerben die Frauen und Mädchen in den NAZO-Zentren vor Ort neben ihrer Berufsausbildung auch Fähigkeiten, ihre Rechte in Anspruch zu nehmen und sich in der afghanischen Männerwelt zu behaupten" (Zitat: NAZO Deutschland e.V.)

Quelle: NAZO Deutschland e.V.
Die einjährige Ausbildung zur Schneiderin wird an fünf Standorten angeboten und ist mittlerweile eine staatlich anerkannte Ausbildung.

Quelle: NAZO Deutschland e.V.
Übergabe einer Nähmaschine (Quelle: NAZO Deutschland e.V.)
Auch nach der Ausbildung können die Frauen die Räume und Ausstattung dieser Einrichtungen weiterhin nutzen. Dadurch können zusammen Aufträge aus der Umgebung angenommen und gemeinsam abgearbeitet werden.
Zusätzlich werden die Frauen unterstützt, wenn sie eine eigene Werkstatt gründen möchten.

Wer sich neben den Basisinformationen bei NAZO Deutschland e.V. und betterplace noch für weitere Hintergrundinformationen interessiert, findet hier eine ausführliche Broschüre.

Wir wollen dieses Jahr nicht nochmal singen (das übernahmen ja gerade mal wieder die Profis) , sondern haben uns was anderes Tolles überlegt. Ihr dürft schon mal ganz doll gespannt sein!
Angestachelt durch den großen Erfolg von vor zwei Jahren haben wir unser Limit auf 2.160 € erhöht, aber hey, dafür machen sich ja jetzt auch 10 Frauen zum Affen dafür kriegt ihr ja jetzt auch von 10 Teammitgliedern was geboten...

Ein Ausbildungsplatz kostet im Monat 90 € pro Schülerin, für die gesamte einjährige Ausbildung also 1.080 €. Darin sind die wichtige Ausbildungsbeihilfe und Verpflegung enthalten. Unser Limit entspricht also 2 kompletten Ausbildungen. Kriegen wir das finanziert? Ja, oder?
Jede noch so kleine Spende hilft, wenn alle mitmachen. Neben den tausenden Blogbesucherinnen nehmen hier jede Woche ca. 120 Frauen teil. Wenn z.B. jede von euch nur 10,- spenden würde, hätten wir schon einen ganzen Ausbildungsplatz gesichert.
Jeder Euro wird von Betterplace zu 100% an die Organisiation weitergeleitet und kann somit sinnvoll vor Ort eingesetzt werden.

Wir würden uns unglaublich freuen, wenn wir alle zusammen dieses Jahr wieder eine solch großartige Spendenaktion wie vor zwei Jahren zustandebekommen würden und somit wieder gemeinsam ein bißchen von unserem liebsten-Hobby-Gemeinschaftsgeist in die Welt tragen könnten.

Auch wenn unser Lebensalltag so unvorstellbar unterschiedlich zu dem der afghanischen Frauen ist, der Stolz beim Präsentieren der Nähwerke hat so viel gemeinsam mit dem, was wir alle so gut kennen und hier beim MMM auch immer wieder sehen.

Ein Klick auf das Bild hier unten oder in der linken Sidebar ganz oben leitet euch direkt zu betterplace, wo ihr ganz einfach per Bankeinzug, Paypal oder Kreditkarte spenden könnt.

Kommentare:

  1. Da denke ich immer wieder, wie gut es uns doch geht, und auf welch hohem Niveau wir manchmal jammern. Das muss zwar manchmal auch sein, um sich selbst wieder bewusst zu werden.
    Ich danke euch für diese Aktion und habe direkt gespendet. Und hoffe auf viele weitere Spenden.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Projekt ! Es ist schön dass nähen Frauen tatsälich mancherorts der Freiheit ein Stückchen näher bringt. Danke fürs Organisieren.
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Aktion. Da mache ich doch gerne mit.
    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  4. Das ist eine ganz tolle Aktion, da mache ich gerne mit!

    AntwortenLöschen
  5. Nähen für eine bessere Welt, hier und dort. Finde ich großartig, da mache ich sehr gerne mit.

    AntwortenLöschen
  6. Das ist eine wirklich tolle Aktion und ich danke euch sehr, dass ihr ein Ausbildungsprojekt für Frauen aus Afghanistan genommen habt. Natürlich bin ich dabei!
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  7. Ich danke Euch, dass ihr Euch wieder viele Gedanken gemacht habt zu einer speziellen und sinnvollen Spendenaktion und habe soeben gerne mit gespendet.

    AntwortenLöschen
  8. Eine wunderbare Idee! Ich habe eben gespendet. Danke fürs Organisieren an euch und eine schöne Adventszeit! Liebe Grüße von Hella

    AntwortenLöschen
  9. Bestimmt habt ihr morgen einen Platz sicher :-)
    Toll dass ihr wieder ein so tolles Projekt gefunden habt.
    Ich drücke die Daumen für mehr als 2 Plätze und bin schon ganz dolle gespannt was ihr erzählt :-)
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  10. Hut ab vor dieser tollen und bitternotwendigen Aktio.

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Aktion! Uns geht es so gut, warum nicht davon was abgeben! Hoffentlich spenden noch ganz viele!
    LG Mel

    AntwortenLöschen
  12. Super Sache und immer wieder krass, mit welch kleinen Summen, man in anderen Ländern Großes erreichen kann. Bin dabei.

    Danke!

    LG, Julia

    AntwortenLöschen
  13. Danke für die wunderbare Aktion, da mache ich sehr gerne mit!
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  14. Finde ich sehr gut! Spende ist schon erfolgt.
    LG,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  15. Danke fürs Organisieren! Habe eben gespendet! Schöne Weihnachtszeit!

    AntwortenLöschen
  16. danke für den guten Vorschlag und das Organisieren. habe eben gespendet!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  17. Ich hab auch gestern sofort gespendet, tolles Projekt. Wundervoll, dass Ihr die Spendenaktion organisiert.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  18. Ihr seid toll! Bin dabei seit eben. Vielen Dank!!
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
  19. Eine sehr gute Idee! Und natürlich unterstütze ich diese super gerne. Liebe Grüße, Valentina

    AntwortenLöschen
  20. Gänsehaut...Bin selbstverständlich dabei!
    Danke, Mädels!

    AntwortenLöschen
  21. Das habe ich mir eben in Ruhe durchgelesen und natürlich bin ich dabei.
    Gute Sache, toller Hinweis, hoffentlich kommt viel zusammen!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  22. Tolles Projekt, aber warum muß ich meinen Namen und meine Mailadresse angeben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,
      ich glaube die Einzugsermächtigung bzw. die Kreditkarten/Paypalzahlung funktioniert nur im Zusammenhang mit dem Namen des Kontoinhabers. An die Mailadresse wird der Spendenbeleg geschickt. Du wirst auch nochmal gefragt, ob du den Newsletter von betterplace bekommen willst - einfach nicht ankreuzen, dann kommt auch nichts.

      viele Grüße! Constanze (Lucy)

      Löschen