Mittwoch, 25. Februar 2015

Me Made Mittwoch am 25.Februar 2015

Herzlich willkommen zum letzten Me Made Mittwoch im Februar.


Ich bin Claudia und blogge sonst als Buntekleider.
Heute zeige ich mein Winterfrustbewältigungskleid. Letzte Woche als die Temperaturen so langsam über den Gefrierpunkt kletterten, kamen mir 5 Grad ja schon fast tropisch vor.
Mittlerweile bin ich mit 5 Grad auch nicht mehr zufrieden. Die ganze Anzieherei macht mich wahnsinnig.
Stiefel mag ich überhaupt nicht mehr anziehen, die Vorstellung meine Beine in ein Ledergefängnis zu sperren, lässt mich schaudern.
Die Kombination von Schuhen zu Kleidern oder Röcken empfinde ich aber auch als eine Herausforderung.
Am besten ist da doch der Sommer, wenn die Beine nackt bleiben können, auch zu Leggings finde ich immer passende Schuhe.
Meine bevorzugte Kombination sind diese wunderbar warmen, weil wollgefütterten Turnschuhe.


Für seriöse Anlässe könnte ich die orangen Pumps tragen. Diese Kombination sieht auf dem Bild übrigens viel unspießiger aus, als in echt.
Ich habe mich damit sehr verkleidet gefühlt.


Und die Softclox?
Ich weiß nicht, ich finde die Proportionen da nicht so richtig stimmig. Die Schuhe muss ich nur immer wieder mal zum Rock ausprobieren. Die waren ein Super-Sonderangebot und ich war im Laden fest davon überzeugt, dass die erstens zum Rock klasse aussehen und sie zweitens trotz Absatz wunderbar bequem sind.
Stimmt beides nicht, aber ich kann sie ja wenigstens mal fotografieren.


 Mein Kleid ist ein weiteres Robe Melanie aus dem Buch Un été couture von Geraldine Debeauvais.
Das ist ein von mir schon häufig genähter und sehr geliebter Schnitt.
Das Oberteil passt mir wunderbar, und den Rest suche ich mir aus anderen Schnitten dazu zusammen.
Hier habe ich die Ärmel von Dakota verwendet, weil sie so wunderbar passen.
Die Falten am Rockteil habe ich tiefer gemacht und den Rock um ca 10 cm verlängert.
Trotzdem war mir das Kleid immer noch zu kurz, darum habe ich nochmal eine Saumblende hinzugefügt.
Ich bin immer wieder sehr erstaunt, wie sich die Optik nach solchen Maßnahmen verändert.
Eventuell spiele ich noch mit der Länge herum und gucke mal, ob ich das Kleid doch wieder kürzer mache.


 Diese ganzen Basteleien gehen mir nur so leicht von der Hand, weil der Stoff ein toller "Mogelstoff" ist.
Beim arktischen Stoffmarktbesuch fand ich diesen ganz feinen Wollwalk. Schöne Farbe, super Qualität, und vom Gewicht wie ein leichter Romanit.
Toll zu vernähen und weil es ein Strickstoff ist, ist eine gute Passform leichter zu erreichen, als bei einem Webstoff.
Säume und Ausschnitt habe ich mit der Hand genäht, da kann ich leicht auftrennen und neue Längen probieren.



Und jetzt ihr.





Kommentare:

  1. Perfektes Winterfrustbewältigungskleid! Farbe toll, Schnitt toll und auch die Länge finde ich gut so wie sie ist. Am besten gefällt mir ja die Variante mit den Stiefeletten, weil ich es wahrscheinlich genau so tragen würde :)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, Claudia.
    Toll siehst du aus, in deinem leuchtenden Winterkleid. Ich mag solche schlichten Kleider ja sehr und abgeänderte Schnitte nach den eigenen Vorlieben sowieso.
    Ja, die leidige Schuhfrage...Ich liebe ja Stiefel zu Kleidern und würde die das ganze Jahr tragen, wenn das nicht zu warm wäre. Ich habe dafür immer Probleme mit dem richtigen Schuhwerk in der Übergangszeit.
    Ich muß sagen, mir gefallen gerade die Softclogs ausgepsrochen gut zu deinem Kleid. Finde ich sehr stimmig, insbesondere mit den dunklen Strümpfen.
    Klar, Sneaker sind immer schön cool und die orange farbenen Schuhe sind nicht spießig, allein schon wegen der Farbe.
    Mit welchem Paar bist du denn jetzt aus dem Haus gegangen?
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachdem ich heute zum ersten Mal nach einer Magen- Darm Geschichte vor die Tüt konnte, hatte ich mich für die Sneaker entschieden. Das hatte aber auch ganz pragmatische Gründe, mit den Softclox kann ich keinen langen Spaziergang machen, da tun mir nachher die Füße weh. Und für die Pumps wäre es einfach zu kalt gewesen.
      LG,
      Claudia

      Löschen
  3. Ich finde das mit den softclox am besten. Die Farbe des Kleides steht dir ausgezeichnet. Bin ganz traurig dass ich für heute wieder keine Fotos habe.
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
  4. Wieder so ein wunderbares, kuschelig-elegantes Kleid! Die Soft-Clogs-Variante lenkt das Augenmerk schön auf Kleid und Gesicht, weil die Farbe durch das Schwarz schön kontrastiert hervorgehoben wird. Die Pumps gefallen mir persönlich nicht so gut dazu, man schaut dann mehr auf die Schuhe. Am besten finde ich die Turnschuhvariante. Das ist ein schöner Stilbruch, und Du hast die langen Beine, die man für diesen Look braucht. Es passt zu Dir und wirkt authentisch. Vielleichst kannst Du noch mit anderen Strumpfhosen (weniger Kontrast? Melierter bzw verwaschener? Blau?) experimentieren.
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  5. Meine Vorkommentatorin nimmt mir die Worte aus dem Mund: das ist wieder ein richtiger Bunte-Kleider-Klassiker, und mit den Turnschuhen perfekt kombiniert und kontrastiert. Die Clogs finde ich allerdings auch sehr schön dazu, die sind in der Kombi sehr schick und passend weil das Auge nicht permanent abgelenkt wird, sondern quasi nur im "Vorbeigehen". (Haha.) Die kann ich mir schon öfter an dir vorstellen! Vor allem ist das Kleid mit seiner Farbe und Kuscheligkeit ein absoluter Sympathiträger und seine Trägerin damit auch!
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
  6. Tolles Kleid ist das. Mir gefällt die Variante mit den Softclogs am besten.

    AntwortenLöschen
  7. Ich stimme für die Pumps. Aber wohl muss man sich ja fühlen...
    Du hast recht, das Thema Schuhe zu Kleidern/Röcken finde ich auch sehr schwierig.
    So greife ich meist doch zu Stiefeln. Oder halt Pumps.
    Dein Winterfrustbewältigungskleid vertreibt die tristen Farben. Das tut gut. Schlicht - einfach - perfekt.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Schnitt und Farbe des Kleides stehen dir grossartig. Allerdings finde ich die Clogs auch nicht so gelungen dazu. Dir Turnschuhe, vor allem in der Farbe, und die Pumps finde ich die beste Lösung. Meiner Vorkommentatorin kann ich nur beisplichten, Schuhe zu Kleidern und Röcken können einen echt zum Nachdenken bringen... LG Doro

    AntwortenLöschen
  9. Ein typisches Claudiakleid. Und wenn es nicht typisch wäre, würdest du nicht die lila Schuhe tragen. Ich tippe also auf das Paar in lila, mit dem du das Haus verlassen hast. Das bist du. Auch wenn mir die softclox sowie die Pumps dazu gefallen. vielleicht brauchst du einfach keine schwarzen Strümpfe, sondern eine andere Farbe.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  10. Deine Schnittmusterzusammenführung ist wieder einmalig und die Stoffqualität hört sich auch sehr verlockend an. Ich finde die Softclox auch sehr passend, ich umgehe das Problem ja einfach mit Stiefeln und wechsele dann nahtlos von den Stiefeln zu Sandalen oder Pumps.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  11. Tolles Teilchen und was für ein Schuhreigen, ich finde Nr 1 ganz cool dazu! Den Schnitt merke ich mir mal, heißt ja genauso wie ich, nech ;).
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  12. Perfekt für die Zeit jetzt. Ein warmes Kleid, aber schon viel Farbe. Schuhe zu Kleidern finde ich extrem schwierig, aber du hast es ja mit den Sneakern gut gelöst.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Das Kleid sieht super aus, steht Dir wirklich gut. Mein Favorit ist die Kombi mit den Sneakers. Cool, lg Ute

    AntwortenLöschen
  14. Länge, Farbe und Schnitt stehen dir super.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  15. Ja, ein typisch schick-lässiges Claudiakleid! Ich mag die Softclox aber auch gerne dazu...
    Magen-Darm ist fies....in meinem Kollegium sind auch die wenigsten fit, wird Zeit für warmes Frühlingswetter...

    AntwortenLöschen