Mittwoch, 11. November 2015

Me Made Mittwoch am 11.11.2015 mit Gastbloggerin Petra

Guten Morgen und ein herzliches Hallo am heutigen Me-Made-Mittwoch.

Ich heiße Petra, blogge gewöhnlich unter HomeSweetHome und habe heute die große Ehre euch als Gastbloggerin begrüßen zu dürfen!! Ich muss ja ehrlicherweise zugeben, dass ich etwas aufgeregt bin, denn dies hier ist das erstemal dass ich als Gastbloggerin etwas schreibe.

Was ich euch heute vorstellen möchte, ist schon eine kleine Premiere. Denn ich habe mir zum ersten Mal einen Mantel aus Walk genäht. Allerdings hab ich für die Fertigstellung fast drei (!!) Jahre benötigt!!



Angefangen hat es damit, dass ich mehr Kenntnisse in der Schnittanpassung sammeln wollte und besuchte daher einen Nähkurs bei einer Schneiderin. Ich wollte mir endlich einen Mantel nähen und hatte mir dazu einen schönen Cord ausgesucht. Als Schnittmuster wählte ich "Johanna" von Farbenmix. Bei der Schnittbesprechung meinte dann die Schneiderin, sie könnte sich den Mantel sehr gut in Walk vorstellen, dann wäre er wärmer und ich bräuchte ihn nicht füttern (was beim Cord notwendig gewesen wäre).




Na gut, dachte ich mir, warum eigentlich nicht. Bis zum Beginn des Kurses hatte ich noch etwas Zeit und ich besorgte mir diesen schönen Double-Face Walk. Das Nähen war auch kein Problem; alles lief toll und ich musste zu meinem Erstaunen an dem Schnitt keinerlei Anpassungen vornehmen. Allerdings hab ich ein paar kleinere Änderungen am Schnitt selber angebracht. Im Rücken gab es einen zusätzlichen Riegel, da mir das besser gefällt und an Stelle des normalen Kragens wählte ich einen Stehkragen.


Der Kurs jedoch war zu Ende, bevor ich meinen Mantel fertig stellen konnte. Im Grunde fehlten nur noch die Knopflöcher und passende Knöpfe. Das sollte zu Hause ja kein Problem sein. Weit gefehlt, letztendlich scheiterte das ganze Mantelprojekt an genau diesen beiden Punkten!!! Ich wollte zuerst an einem Probestück das Knopfloch testen und dann lief alles schief. Der Faden verknuppelte so stark, dass es mir die Nadel aus der Maschine zog und im Stoff stecken blieb. Von diesem Moment an, hatte ich irgendwie Angst vor den Knopflöchern und der Mantel hing beinahe drei Jahre an meiner Schneiderpuppe.


Doch nun, dem MMM sei Dank, hab ich meinen Mut zusammen genommen und mich an die Knopflöcher gesetzt. Von einigen Nähfreundinnen bekam ich den Tipp die Löcher zu sticken, doch das war mir dann irgendwie zu umständlich. Aber das brachte mich auf die Idee, unter den Stoff ein Stickvlies und obendrauf Avalon zu legen. Und so klappte es dann perfekt mit den Knopflöchern!! Jeahhh, was bin ich froh dass ich den Mantel endlich fertig gemacht habe. Denn er trägt sich wunderbar und ist angenehm warm. Der perfekte Herbstmantel.


Allerdings war es gar nicht so einfach die Fotos zu erstellen; bei 20°C draußen kam ich ganz schön ins Schwitzen!! Doch sollte es die nächsten Tage kühler werden, bin ich auf jeden Fall gerüstet.


Wie sieht es bei euch aus, hattet ihr auch schon so ein Näherlebnis das euch die Fertigstellung erschwerte? Oder habt ihr unvollendete Nähstücke? Seid ihr Kleidungstechnisch auf die kältere Jahreszeit vorbereitet?

Ich bin gespannt und freue mich auf eure Beiträge.

Liebe Grüße
Petra



Kommentare:

  1. Sieht gut aus! Nicht füttern zu müssen ist ein klarer Vorteil :-) Die Johanna habe ich auch schon vernäht.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Avalon rettet bei mir auch viel. Zur Not geht auch einfach Papier... Vielen Dank fürs Erzählen, Glückwunsch zum vollendeten UFO ( fühlt sich besser an, sowas loszuwerden als was Neues fertig zumachen)!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, ja, ich bin wirklich erleichert wieder ein UFO weniger zu haben :)

      Löschen
  3. Dein Durchhaltevermögen hat sich gelohnt, das ist ein klasse Mantel. Danke, dass du uns an diesem schönen Beispiel zeigst, wie sehr es sich lohnt Unvollendetes nochmal hervorzuholen. Denn solche UFOs ahen wir ja alle im Schrank. Und Johanna ist auch einer meiner liebsten Mantelschnitte.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ja, diese UFO´s sind wirklich lästig und auch belastend. Ich hab mir fest vorgenommen, dieses Jahr die meisten abzubauen :)

      Löschen
    2. Oder ein paar wegwerfen, die gar nicht beendet werden wollen. Das schafft auch Platz.
      LG Karin

      Löschen
  4. Wie gut dass du dich aufgerafft hast, den Mantel fertigzustellen. Der ist wirklich sehr schön geworden. Ich mag diese Farbe so gerne.
    Lg Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, die Farbe mag ich auch sehr gerne. Das war mitunter ein Grund ihn fertig zu machen :)

      Löschen
  5. Danke für deinen sympathischen Beitrag! Schöner kann man nicht verdeutlichen, wie sehr es sich lohnt, an "fast fertigen" Teilen dranzubleiben. Der tolle Mantel wurde wettermäßig genau zum richtigen Zeitpunkt fertig. Das sollte bestimmt so sein ;))))

    Ich kenne diesen Knoten im Kopf nur allzu gut, hinterher fragt man sich dann immer was daran eigentlich so hinderlich und scheinbar unüberwindbar war....

    LG
    Wiebke,
    die sich gerade dunkel daran erinnert, dass hier auch noch ein Johanna-UFO rumhängt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank. So im Nachhinein kann ich es kaum glauben, dass ich wegen diesen paar "ollen" Knopflöcher so lange gebraucht habe :)

      Löschen
  6. Ach das mit den Knöpfen kenne ich nur zu gut! Das verursacht jedes Mal Schweißausbrüche, da man ja ein fast fertiges Teil droht komplett zu zerstören ;-). Aber Du hast das super gemacht, die Idee mit dem Stickvlies ist ja genial! Danke für den Tipp! Und jetzt hast Du einen super schönen Mantel, die Farbe ist klasse, Deine Änderungen passen sehr gut zum Schnitt und stehen Dir gut. Jetzt kann's kalt werden ;-)

    LG SuSe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank. Wegen mir kann die kältere Jahreszeit kommen, jetzt möchte ich den Mantel auch tragen können :)

      Löschen
  7. Ich kann mich auch an Johanna erinnern, als meinen 1. Mantel. Auch als Walk. Ebenfalls ungefüttert. Allerdings nicht in einer solch schönen Farbe.
    Für das 1. Mal ist so ein Walk auch dankbarer als Cord. Sehr schön geworden.
    Und wenns durch den Walk pfeift, dann machst du beim nächsten Wintermantelsewalong mit. Toll
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank. Ich werd den Mantel auf jeden Fall nochmal nähen, dann in Cord und für den Frühling :)

      Löschen
  8. Sehr schöner Mantel. Gut, dass Du ihn doch noch fertig gemacht hast. Aber ich glaub die Sache mit den fast fertigen Teilen kennt jede Selbernäherin ;)
    Da ich noch einen Mantelschnitt suche schau ich gleich mal nach dem Johanna Schnitt. Danke für die Inspiration.
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  9. Ein richtig toller Mantel in einer wunderbaren Farbe, würde ich so auch sofort anziehen.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  10. Ich wünschte meine UFO Abteilung würde solche Schätze beherbergen.
    Ein wunderbarer Mantel, danke für die Verarbeitung Stils, ich habe hier gerade eine Walkjacke in der Mache und mir graut es vor den Knopflöchern.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du schaffst das! Mit der richtigen Portion Motivation, so ging es bei mir auch :)

      Löschen
  11. Meist lohnt sich eine kreative pause, und dann durchhalten . Du musst noch auf kälteres wetter warten, meine winterjacke will vorher auch noch neu gesäumt werden. Schön dass du heute die runde eröffnest.
    Lg Sybille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank. Die kreative Pause dauerte zwar etwas länger, aber sie hat geholfen.

      Löschen
  12. Liebe Petra, jetzt hast du eine wirklich schöne Jacke für den kommenden Winter und bringst zudem ein wenig Farbe in das Trübe Grau kurzer Wintertage. Viel Freude daran! LG, Nina

    AntwortenLöschen
  13. Ein wunderbarer Mantel! Farbe und Schnitt gefallen mir sehr. Damit hast du einen idealen Begleiter für die kalten Tage. Viel Freude beim Tragen!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  14. Dein Mantel ist superschön!
    LG MLLW

    AntwortenLöschen
  15. Der Mantel ist wunderschön! ich habe den Johanna auch schon aus Walk genäht, musste aber das SM ziemlich anpassen :D. Die Knopflöcher waren genau wie bei dir, echt übel, ich musste mehrere Probe Knopflöcher machen, bis ich mich getraut habe es am Mantel zu versuchen :D. Ich habe, glaube ich, Avalon obendrauf und unten drunter gelgt.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen