Seiten

Mittwoch, 3. Februar 2021

MeMadeMittwoch am 3.Februar 2021

Hallo und herzlich Willkommen zum heutigen MeMadeMittwoch im Februar.
Mein Name ist Elke und ich blogge für gewöhnlich unter grueneblume.de. 



Heute möchte ich euch vor allem meine neue Hose Erna vorstellen. Das Schnittmuster ist von Elsbeth&ich und ich habe es als Komplettpaket inklusive Stoff und allem Zubehör gekauft.

Zu normalen Zeiten mache ich das nicht, denn ich bin bei Kurzwaren sehr kritisch und hasse nichts  mehr als billige Reißverschlüsse die nach kurzer Zeit versagen und ausgetauscht werden müssen. Aber da momentan nicht alles so normal ist wie wir es gerne hätten habe ich mich auf das Nähpaket eingelassen und musste mich glücklicherweise nicht über einen schlechten Reißverschluss ärgern :-)

Erna ist eine taillenhohe Hose mit viel Bewegungsspielraum am Oberschenkel. Zu den Knöcheln hin wird sie wieder etwas schmaler, Barrel oder auch O-Shape genannt.

Genäht ist das bequeme Stück aus weichem schwarzem Breitcord. 

 

 

Zum Papierschnittmuster kam eine gedruckte stichpunktartige Anleitung. Ich kann ja nähen, also dachte ich, dass mir das auch genügt. Beim Reißverschluss war ich dann kurz verwirrt und habe mir online die etwas ausführlichere bebilderte Anleitung auf der Homepage von Elbeth&ich angeschaut. Leider hat das meine Verwirrung nicht beseitigt, also habe ich das ganze links und rechts und Unter- und Obertritt nicht beachtet und dann noch das gute alte burda-Nähschule-Buch befragt und siehe da, der Reißer sitzt von außen perfekt. Und ja, innen sieht es etwas schräg aus. Also verkaufen könnte ich die Hose so nicht, aber das will ich ja auch nicht, denn ich mag sie.

 

 

Für die Hose gibt es verschiedene Bundoptionen. Rundum Gummi, nur Gummi hinten, oder so wie ich es gelöst habe nur Reißverschluss. Da war ich aber zugegebenermaßen selber etwas überrascht denn ich habe nicht damit gerechnet dass ich ohne hinteren Gummizug auskommen werde.
Es begann damit dass in der Anleitung die Option auf einen Abnäher vorgeschlagen wurde, Markierung habe ich dafür leider keine gefunden, aber vorbildlichst alle Hosenmaße. Also habe ich die Platzierung selber vorgenommen und die Tiefe der Abnäher anhand der Maße festgelegt mit der Option den letzten Zentimeter mit Gummiband anzupassen.
Passte allerdings gleich beim ersten Versuch so gut, dass ich auf das Gummiband komplett verzichtet konnte.

 

Normalerweise ist noch ein Knopf als Verschluss vorgesehen, aber ich hab einen Hakenverschluss angebracht. Mal schauen ob sich der bewährt oder ob ich doch noch ein Knopfloch in den Cord zwinge. Auf dem rausstehenden Untertritt wäre Platz für den Knopf.



 

Fazit zum Hosenschnitt, ich mag den Schnitt, das Gesamtpaket war besser als erwartet, wenn die Schnittbeschreibung so in einer Zeitschrift gestanden hätte wäre es mir auch gar nicht weiter aufgefallen, aber bei einem Einzelschnitt bin ich wegen des Preises doch immer etwas kritischer und erwarte mehr. Mir scheint es so als ob eine Person die Anleitung geschrieben hat und eine andere hat es nochmal "korrigiert" und dabei ist es vielleicht ein bisschen durcheinenader gekommen? Ein Sternchen Abzug.

Übrigens sind eigentlich noch aufgesetzte Potaschen vorgesehen, auf diese hab ich verzichtet. Da es kaum Bilder ohne Hände in den Hosentaschen gibt könnt ihr sicher sein, diese Taschen sind unverzichtbar gut. 




Kurze Info was ich zur Hose trage. Adrienne Blouse von Friday Pattern Company aus Tencel Jersey. Mit dem großen Ausschnitt eigentlich etwas zu frisch im Winter, deshalb sehr praktisch dazu ein Pullunder. Holiday Slipover von PetiteKnit gestrickt aus Kos von Sandnes und  SoftSilkMohair von Knitting for Olive. Ich finde die weiten Ärmel des Shirts und die großen Armausschnitte sind wie füreinander gemacht. 

In dieser Kombi ist das gerade mein absolutes Lieblingsoutfit.

 

 

Bevor wir jetzt eure Kreationen zu sehen bekommen, würden wir vom MMM-Team noch gerne wissen ob ihr denn gemeinsam stricken wollt. Ihr wisst schon, das traditionelle Frühlingsjäckchen. Oder habt ihr aktuell keine Lust auf Termine und zeigt uns eure gestrickten Werke einfach am normalen MMM?

Schreibt uns gerne dazu in die Kommentare, oder aber auch ausführlicher an unsere e-mail Adresse (memademittwoch@gmail.com).

 

 

Jetzt bin ich gespannt auf eure Beiträge (noch Winter oder schon Frühling? Februar ist immer etwas schwierig, so zwischen den Jahreszeiten, keine Lust mehr auf Winterklamotten, aber schon Frühlingskleidung nähen wenn es draußen 3 Grad hat?)

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Kommentare:

  1. Liebe Elke,
    deine Hose sieht urgemütlich aus. Die verwirrende Anleitung merkt man dem fertigen Kleidungsstück nicht an. Sehr gelungen!
    Viele Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Habe soeben meinen Post eingestellt - allerdings hat es mir fälschicherweise einen Tital aus früheren Zeiten vermekrt!=??? Es soll heißen zwei "hoodies im schnee"
    Sei's drum.....
    Hose mit Bluse und Pullunder hat was aus den Seventies. Sieht cool aus!!
    liebe Grüße von Ellen - seelenruhig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab gerade nachgeschaut, ich kann die Beschreibung in inlinkz nicht ändern (ich könnte nur den Beitrag löschen und du machst es neu, falls es dir ganz wichtig wäre).
      Vielleicht kannst aber du selber in inlinkz bei Caption nochmal was anderes eintragen.
      Ansonsten ist das vorschaubild vermutlich wichtiger als der Text :-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  3. Liebe Elke, die Hose sitzt perfekt, und der Rest passt perfekt zusammen. Als wenig Strickerin kann ich auf einen MMM für das stricken verzichten. Liber Gruß Jeanette

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke, die Hose ist perfekt! Ich muss sie mir Mal genauer anschauen, Hosen sind ja nach wie vor mein Angstgegner...
    Und so einen Pullunder brauch ich auch noch, so was wollte ich mir schon lange stricken... ��
    Ich würde mir unbedingt einen KAL wünschen. Ein bisschen Illusion von Gemeinsamkeit kann doch nicht schaden. Wenn Admins benötigt werden, bin ich gerne dabei.
    Viele Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen, liebe Elke,
    sehr tolles Komplettoutfit; absolut mein Geschmack, auch farblich.
    Bei einem Einzelschnitt erwarte ich auch eine gut durchdachte, einwandfreie Anleitung, aber dir ist die Hose mit deiner Näherfahrung super gelungen und sie steht dir.
    Du hast sie auch sehr schön kombiniert.
    Eine (andere) Pullunderanleitung von Petite Knit wartet bei mir auch noch auf Umsetzung und dein schicker Pullunder macht mir Lust, anzufangen.
    Und eine gemeinsame Strickrunde finde ich immer sehr nett.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein schönes Outfit, ein wunderbarer Gesamteindruck! Die Hose sitzt an dir hervorragend, die etwas holprige Entstehungsgeschichte sieht man ihr nicht an. Ich hatte einmal einen Schnitt von Elsethundich genäht, einen Rucksack, da fand ich auch die Anleitung etwas- wie soll ich sagen- lückenhaft, man mußte schon auch noch selbst nachdenken...aber ich sehe das eigentlich nicht so streng. Ich denke, es ist auch sehr schwierig, eine gute Anleitung zu schreiben, mit der alle zurecht kommen, sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene. Und Du hast das Problem doch wunderbar gelöst!
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Sehr stimmiges Outfit, der Hosenschnitt ist klasse. Dein Erfahrungsbericht dazu weniger schön, gerade bei teuren Papierschnitten habe ich da auch große Erwartungen. Ich habe hier auch eine Pullunderanleitung liegen, die bald gestrickt werden wird.
    Ein Frühlingsjäckchen würde ich sehr gerne mitstricken.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ein Pullunder geht ja locker neben dem Frühlingsjackchen als Zweitprojekt :-)

      Löschen
  8. Die Hose gefällt mir richtig gut. Die sieht so bequem aus und Breitcord mag ich eh sehr gern. Den Holiday Pullunder habe ich letztens aus gestrickt und finde die Farbe bei Deinem sehr passend vor allem zu Bluse.
    Und zum Stricken: ich wäre dabei, hab schon eine Idee, wenn auch nicht für ein Jäckchen, sondern einen Pullover.
    Beste Grüße Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Breitcord ist so schön weich und gemütlich. Danke Anke

      Löschen
  9. Richtig cool und lässig heute bei Dir! Gefällt mir total gut.
    LG Ina

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Kombi, gefällt mir an dir sehr gut so zusammen. Ist doch immer wieder schön, wenn Kleidungsstücke so perfekt kombiniert werden können. Hattest du das von Anfang an so geplant, oder hat es sich ergeben?
    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als ich die Wolle für den Pullunder gekauft habe habe ich mir natürlich schon vorher überlegt zu welchen Oberteilen er passen könnte. Und zu schwarz geht ja alles :-)

      Löschen
  11. Ein schöne Kombi! Aber etwas seltsam, dass man die Abnäher selber einzeichnen muss. Sieht aber gut aus!
    Frühlingsjäckchen-Knit-Along - Ich wäre dabei! Wolle ist schon im Stash!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  12. Ein tolles Outfit, gefällt mir zusammen richtig gut. Und die Hose ist mal was ganz anderes. Ich würde mich übrigens sehr über einen Frühlingsjäckchen Knit Along freuen. LG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Julia. Wir schauen ob wir das mit dem FJKA organisiert bekommen.

      Löschen
  13. Das sieht nach einem sehr gelungenen Outfit für jeden Tag aus. Schade, dass die Anleitung nicht so gut ist. Ich gehöre zwar zu denen, die meinen ein gutes Nähbuch gehört in Reichweite und selber denken schadet nicht, aber gerade bei hochpreisigeren Einzelschnitten, erwarte ich schon auch eine entsprechende Anleitung.
    Ich stricke im Frühjahr sicher ein Jäckchen (und habe sogar schon einen Plan). Ob mit oder ohne Knitalong wäre mir dabei ein bisschen egal.
    LG Mara

    AntwortenLöschen
  14. Ein ganz tolles gelungenes Outfit hast du dir genäht und gestrickt. Da passt einfach alles zusammen. Die Hose sieht schön bequem aus.

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  15. genau meine hose!
    sieht super cool aus - und die kombination mit bluse, westover und derben stiefeln 1A!
    meine einzige (!) lange hose hat genau diesen schnitt - allerdings ist es eine herrenhose aus loden aus den 30er jahren und muss mit einem gürtel obengehalten werden bei mir :-D aber wenn es "hart auf hart kommt" ist diese hose das beste teil ever. man kann quasi drin wohnen.
    deine sieht auch danach aus!
    diese haken mache ich mittlerweile auch in rockbünde - stabiler als knöpfe und man muss kein knopfloch machen. grad in dicken stoffen kein spass.....
    xxx

    AntwortenLöschen
  16. Tolles Outfit, sieht klasse aus! Ich habe so eine ähnliche Hose, war beim Nähen sehr skeptisch, aber sie gehört zu den Lieblingen in meinem Kleiderschrank. Ich glaube, ich brauche endlich auch einen Pullunder...
    Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube meine wird auch ein Liebling. Danke Christiane

      Löschen
  17. Ein ganz tolles Winteroutfit! Die Farben und Materialien harmonieren perfekt, wie ich finde. Viel Freude daran! Regina

    AntwortenLöschen
  18. Herrlich... dein Outfit ist richtig lässig schick. Steht dir unglaublich gut.
    Toller Materialmix...und die beiden Oberteile sind tatsächlich wie füreinander geschaffen.

    Und die längeren Haare gefallen mir auch dazu :-) Wenn auch sicher unfreiwillig...
    Liebe Grüße Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Elke :-)
      Und nein, ich geh sowieso nur alle 3 Monate zum Friseur und mein nächster Termin ist in 4 Wochen :-)

      Löschen
  19. Also Elke, ich muss meine Cordhose auch dringend mal wieder anziehen! Deine ist auch ganz herrlich anzusehen! Das ganze Outfit perfekt dazu! Ich würde natürlich sehr gerne wieder versuchen mitzustricken... Mir würden dabei auch zwei oder drei Termine reichen... Ganz ganz liebe Grüße, Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du musst dringend deine Cordhose mal wieder anziehen!
      Liebe Grüße

      Löschen
  20. Du siehst toll aus. Die Kombi ist dir sehr gelungen und gefällt mir ausgesprochen gut. Die locker schmeichelnden Ärmel der Bluse passen super zu der eher burschikosen Hose. Und der Pullunder ist perfekt dazu. Einfach toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Wiebke, schön dass du heute auch dabei bist!

      Löschen
  21. Yeah, Cordhosen Revival - da bin ich nächsten Monat dann (hoffentlich) auch dabei, der Stoff liegt schon hier. Lasst uns unbedingt zusammen Frühlingsteile stricken, man hat doch sonst überhaupt keinerlei Termine mehr - da möchte ich nicht auch noch auf den FJKA verzichten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Revival ist das richtige Wort. Meine letzte Cordhose trug ich im Kindergarten. Trage aber bereits über ein Jahr einen Cordmantel :-)

      Löschen
  22. Dein Outfit gefällt mir richtig gut, der Hosenschnitt wirkt nicht allzu "baggy" für diese Form. Aber mickrige Anleitungen und fehlende Abnäher im Schnitt würde bei mir auch zu Minuspunkten führen.
    Wenn ich auch mit einem dicken Pulli am FJKA mitmachen kann, wäre ich gerne dabei. Bei uns im Jog ist es teilweise sehr kalt und ich brauche die Motivation von regelmäßigen Terminen.
    LG, Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich kannst du auch einen Pulli stricken beim FJKA. Vielleicht sollten wir den tradionellen Namen in FKA umbenennen :-)
      Liebe Grüße
      ELke

      Löschen
  23. Dear Elke, the trousers fit perfectly and the rest go together perfectly. As a little knitter, I can do without an MMM for knitting. theappsradar

    AntwortenLöschen