Seiten

Sonntag, 8. März 2020

Frühlingsjäckchen Knit-along #3: erste Zwischenergebnisse

1. Zwischenstand

Es läuft super - ich hab dann auch mal angefangen - ich habe mich umentschieden - ich stricke bereits das 2te UFO fertig - ich bin im Stricktief - Hilfe ich verstehe gar nichts mehr!

Hallo und herzlich willkommen zum 3. Treffen vom FJKA, das dieses Mal auf den Internationalen Frauentag fällt:

Ich bin Carola und blogge unter dem Namen Nähkatze. Heute geht es darum, erste Zwischenergebnisse zu zeigen. Nach Startschwierigkeiten ist mein kleiner kuscheliger Pullover (Bloomsbury) bereits fertig. Es lief daher die letzten beiden Wochen super! Das Muster sieht erst einmal recht aufwändig aus, was aber täuscht. Nach einer paar Rapports kann man sich alles ganz gut ableiten und flott zu Ende stricken.  

Die Ärmel haben mich allerdings ein wenig Geduld gekostet, weil ich sie ohne Nadelspiel stricken wollte und meine Konzentration nach der Arbeit nicht immer auf Top-Niveau ist. Insgesamt war das Stricken aber eine wirkliche Freude. Wenn ich diese Anleitung mit anderen vergleiche, war sie auf jeden Fall anfängertauglich. 



Vielleicht nicht ganz unwichtig: Die Strickanleitung gibt eine Maschenprobe von 16 M x 20 M vor. Meine Wolle hatte 15 M x 20 M. Also ein bisschen dicker, sodass ich statt Größe S, so wie es meine Maße vorgesehen hätten, mit XS gestartet bin und dann im Rumpf und an den Ärmeln wieder bei S bzw. M gelandet bin, damit der Pullover bequem wird. 
Im Original ist er sehr körpernah geschnitten, das muss nicht unbedingt sein. 



Was ich mit meiner restlichen Zeit anfange, weiß ich noch nicht so recht. Hier liegen noch zwei weitere angefangene Strickprojekte, denen ich mich jetzt widmen könnte: 

Projekt 1: Sunset-Highway-Sweater, bei dem mir leider die Wolle für die Ärmel ausgegangen ist. Ärgerlich, weil es die Wolle in dieser sehr speziellen Färbung nicht mehr gibt. Hier wäre meine kreative Ader gefragt. Die Haptik der Wolle ist sensationell und es wäre sehr schade, wenn der Pullover weiterhin halbfertig in der Plastiktüte vor sich hin modert;   




Projekt 2: eine Strickjacke aus einer Tollen BW-Merinowolle, die nicht nur fantastisch zu stricken ist, sondern sich auch ganz wunderbar anfühlt. Allerdings überzeugt mich das angefangene Muster nicht mehr 100% sodass ich überlege, etwas Neues aus dem Material anzufangen. 




Wie geht es jetzt beim FJKA weiter:

22.März:
2. Zwischenstand
Im Strickflow, ich brauch eine Pause, es gibt endlich was zu sehen bei mir, keine Zeit ich muss stricken, schnell ein Zwischenstandsbild, wie würdet ihr entscheiden bei Knöpfen/Bündchen/Ärmellänge

5.April:
FINALE!
HURRA, noch vor Ostern fertig! ich nutze lieber noch die Ostertage um alles in Ruhe fertig zu stricken, ich bin so motiviert dass ich schon das nächste Jäckchen angefangen habe, das Jäckchen ist fertig und ich zeige gleich noch die Pläne für einen passenden Rock oder eine passende Hose

3.Mai:
Finale der Herzen
Fertig! es gibt noch mehr fertige Jäckchen/Pullover/Shirts zu sehen, ich stricke noch (weil z.B. Nadelstärke 2 :-) ) und es wird kein UFO sondern ich zeige es bald beim MMM

Und seid Ihr wieder an der Reihe. Das Linktool ist eine Woche lang geöffnet!



You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

Kommentare:

  1. Du hattest scheints ein Motivationshoch. Wahnsinn. Fertig! Der sieht so schön aus!
    Bei deinem nächsten Projekt ist das mit der Wolle natürlich traurig. Vermutlich bleibt nur den ersten Ärmel wieder ein Stück aufzutrennen damit die Ärmel gleich werden und den unteren Teil mit der selben passenden einfarbigen Wolle wieder anzustricke.
    Aber so wie du gerade im Strickflow bist solltest du das jetzt gar nicht mehr zurück in eine Tasche packen sondern gleich loslegen.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Super-dein Soll ist erfüllt und sieht sehr hübsch aus.
    Beim einarmigen Sweater würde ich, wie Elke schon vorschlägt, versuchen, bei beiden Ärmeln auf eine 3/4 Länge zu kommen. Und dann hast du ein weiteres schönes Stück.
    Und für Strickstück Nummer 3 fällt dir sicher etwas passendes ein; die Farbe gefällt mir schon mal richtig gut.
    LG und einen schönen Sonntag wünscht Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin beeindruckt, so schnell fertig!!! Und super interessantes Muster. Beim zweiten Pulli würde ich wohl den ganzen Ärmel ein Stück aufribbeln und an den anderen stricken, so dass du am Ende 3/4-Ärmel zu haben. Vielleicht kannst du den rosafarbenen Streifen als Abschluss wählen. Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  4. P.S. könnt ihr bitte meinen ersten Beitrag (Nr.6) löschen? Das war der Falsche. Danke!

    AntwortenLöschen
  5. Ein Teil schöner, als das andere. Vorallem der sunset sweater strahlt einen so richtig entgegen. Die kreative Ärmellösung finde ich sehr gelungen.
    Einen schönen Sonntag wünscht dir
    Silke

    AntwortenLöschen
  6. Wow, ich bin auch restlos begeistert und freue mich auf Tragebilder!!! Den tollen knalligen Sweater mit der genialen Rundpasse musst du unbedingt noch fertig machen... Ich würde die bunte Wolle unterhalb des Musters vom rechten Ärmel abtrennen und den linken damit verlängern. Wenn du lange Ärmel möchtest, bietet sich vielleicht auch schwarze Wolle an? Egal wie, der wird toll!!! LG Sarah

    AntwortenLöschen
  7. ein ordentliches arbeitspensum, respekt! :0) der pulli sieht klasse aus, sehr interessantes muster! ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Carola, du bist eindeutig im Strick-Flow. Der Pulli ist echt toll geworden. Das Muster gefällt mir sehr gut.
    Hast du dich bei dem Pulli, bei dem dir die Wolle ausgegangen ist, schon an den Hersteller gewandt. Vielleicht schlummert doch noch irgendwo ein Knäul. Manche Hersteller haben da ein gutes Netzwerk und da wurde schon manches Knäul gefunden.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen