Mittwoch, 20. Juli 2016

Me Made Mittwoch am 20. Juli 2016



Hallo und herzlich willkommen zum Me Made Mittwoch. Mein Name ist .meike oder auch FrauCrafteln.

Ein Nähprojekt hat mich in den letzten Wochen sehr beschäftigt: der Waxirock. Ihr wisst nicht, was ein Waxirock ist? Das ist ein Maxirock aus Waxprint  - beides hätte ich noch vor ein paar Wochen weit von mir gewiesen, das mir das an mir gefallen könnte. Aber ich bin ein Lemming Opfer meiner Sehgewohnheiten: je öfter ich Waxprints sah, um so besser gefielen sie mir und als sich der erste zum Spaß genähte Maxirock als Garderobenliebling entpuppte, war auch diese Bastion gefallen.



Plötzlich hatte ich ein Bild im Kopf von stolzen, schönen Frauen mit prächtigen Hinterteilen in farbenfrohen langen Kleidern und dieses Bild liess mich nicht mehr los. Einen aufrechten Gang verbinde ich mit diesen Bildern aus meinem Kopf, Schönheit und Selbstbewusstsein. Plötzlich wurde dieser Waxirock für mich zu einem Symbol. Er wurde für mich zu einem Kleidungsstück, das laut sagt, dass jede Frau in jedem Körper schön ist und damit sichtbar sein darf und sollte. Ich konnte es kaum warten, diesen Rock zu nähen und zu tragen.



Rockschnitt: selbstgemacht
Shirt: Schnitt Mono Lisa aus Viscosejersey

Bevor ich anfing, den Waxirock zu nähen, grübelte ich stundenlang, wie rum ich das Muster nähen sollte. Zum Schluß entschied ich mich, den Stoff um 90 Grad zu drehen, irgendwie sehen diese Muscheln oder Fächer oder was das ist, so aufrecht so schön fröhlich aus.

Nach mehrmaligem Waschen wurde der Waxprint allerdings auch nicht so weich, wie ich es erhofft hatte und die erste Version meine Rockes, mit Gummibund, sah einfach nur furchtbar aus. Nix mit "jede Frau sieht hinreißend aus blabla....". Der Spiegel zeigte mir das Gegenteil. Doch glücklicherweise gab ich nicht auf. Ich trennte den Rock noch einmal in seine Einzelteile, nahm Weite oben raus, nähte einen Reißverschluss ein und steckte die Abnäher vorne und hinten so, bis sie mir gefielen.


Mit Bundfix geht der Bund fix

Anschließend nähte ich einen Bund mit Knopf und Knopfloch und korrigierte noch einmal, wie weit ich den Rock ausgestellt haben wollte. Wieder einmal bewahrheitete sich: jeder Stoff verhält sich anders. Durch seine Steifigkeit brauchte der Rock wesentlich weniger Weite als seine von mir genähten Vorgänger. Wieder was gelernt.

Die Nase hilft, den Schatten zu treffen

Was ich euch noch zeigen wollte, ist mein Nahtschattenfüßchen. Kennt ihr das? Ich habe den Bund so gebügelt, dass er von innen etwas länger ist, als von außen zu sehen, so konnte ich ihn mit einer Naht im Nahtschatten (also zwischen Bund und Rock in diesem Schlitz, der die Naht ist) unsichtbar annähen. Da mir das sonst nie besonders gut gelingt, habe ich nun dieses Füßchen, das mit seiner Nase ganz gut am Schatten langführt. Ich mag ja solche Gadgets!


Mit dem Shirt Mono Lisa habe ich den perfekten Sommershirtschnitt für mich gefunden und arbeite gerade an dem Projekt #6Shirts, von dem ich immerhin schon 4 fertig genäht habe. Ich mag dieses lockere, schmeichelnde Vorderteil und jetzt weiß ich auch, dass ich es mit Viscosejersey noch viel schöner finde, als mit Baumwolljersey oder noch festerem Jersey. Mit Viscosejersey ist es einfach perfekt für mich zum Maxirock!

Der Waxirock ist toll und hat sich auf einer durchtanzten Nacht schon wunderbar bewährt. Meinem mich begleitendenden Fotografen war es etwas unangehm, vor der Party und vor der Location Fotos zu machen. Obwohl ich sagte "von allen Seiten, auch von hinten" war nach wenigen Sekunden das "Shooting" schon vorbei und ich hatte nur eine handvoll Bilder mit der ewig gleichen FrauCrafteln-Pose. Aber nach einer durchtanzten Nacht,  hat er mich auch noch einmal von hinten erwischt.

Achtung: Am 27. 7. steht der Me Made Mittwoch unter dem Motto "Ich packe meinen Koffer" und nach einem tollen Sommer, in dem wir hoffentlich alle unsere Sommersachen ausgiebig tragen können, geht es am 7.9. mit dem MMM weiter!

Und ihr so? Auch mal wieder einer Mode ergeben oder zielstrebig nach Plan genäht? Hauptsache ihr fühlt euch schön!




Kommentare:

  1. Guten Morgen! Ich finde den Rock toll und auch das T-Shirt ist mir sofort ins Auge gesprungen. Es passt wirklich super zum Rock und vor allen Dingen steht es Dir hervorragend. Ein tolles Outfit, mit dem es sich bestimmt super feiern lässt :)
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Einladungen nehme ich gerne entgegen! :-)

      Löschen
    2. ;-) - Du weisst, dass Dir (und allen Anderen) Australien hierfuer auch zur Verfuegung steht?!
      Ich helfe gerne, aber eben bitte vorher melden; bitte/danke!

      Löschen
  2. Jaaaa 'Frau Sonnenschein', SIE habe ich aber schon eine kleine Ewigkeit nicht mehr hier gesehen!
    Schoen, dass damit wenigstens der MMM-Sommer i.O. ist - auch wenn wohl bald wieder Eu're (f. mich 'doofen' = 1/2 sorry, da den MMM dann einfach vermissend :-o) Ferien an sind.
    Gaaanz liebe Gruesse an Dich sowie rundum hier,
    Gerlinde (= der 'australische Troll' hier!)

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, Meike,
    ich bin immer noch ganz begeistert, wie gut dir Maxirock mit Shirt steht;
    ein sehrsehr hübsches Set.
    Ein Nahtschattenfüßchen kannte ich noch gar nicht. Näh-Zubehör, das die Arbeit erleichtert, mag ich ja auch gern; ich habe mir gerade erst einen Antihaftfuß und ein paar spezielle Nadeln zugelegt.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe eher das Problem, dass ich immer Füßchen geschenkt bekomme und sie nicht nutze. Deswegen finde ich es gut, immer mal von Füßchen zu berichten, die ich wirklich gut finde. Allerdings habe ich auch nichts gegen "Schlampen-Bündchen", denn auch meine Nahtschatten-Bündchen sind noch nicht perfekt und nicht immer habe ich die Muße dazu.

      Danke für das Kompliment!

      Löschen
  4. Toller Rock Meike. Diesen Sommer - sofern er keine Pause macht. Mag ich entweder Maxi oder weite Röcke.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  5. Dein Oberteil gefällt mir auch sehr gut (der Rock ist sowieso schön). Ich mag solche lockeren Teile auch gern. So ein Füßchen habe ich auch noch, konnte aber den Sinn bisher nicht ganz erkennen. Jetzt bin ich schlauer und werde mich bei meinem nächsten Bund-Projekt hoffentlich daran erinnern. LG Carola

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Kombi hast du dir genäht. Steht dir prima. Die Farbe von dem Jersy finde ich toll aber auch das Waxprint.
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  7. Da hast du dir aber einen schönen Waxirock genäht. Schade dass man das Mustre auf die Ferne so schlecht erkennen kann - auf jeden Fall sieht man aber, dass du dich drin wohlfühlst. Ich mag besonders deine Guerilla-Techniken beim Nähen - das mit dem Bundfix muss ich mir mal merken, und auch das Nahtschattenfüßchen wandert wohl auf meine Wunschliste. Danke für die Tipps!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha Guerilla-Technik. Ja, das beschreibt es ganz gut. Ich bin zur Zeit so extrem ungeduldig bei Spaßprojekten, die müssen ganz schnell fertig sein und dann habe ich eben (wider besseren Wissens) die Hoffnung, dass der einfachste Weg klappen könnte. Ich bin dann immer ganz stolz auf mich, wenn ich mich aufraffe, zur Korrektur des Unfalls den doch etwas komplizierteren Weg zu wählen, statt das UFO in der Ecke liegen zu lassen.

      Löschen
  8. Dein Outfit heute gefällt mir sehr, es passt so gut zu Deiner fröhlichen Ausstrahlung!
    Das Nahtschattenfüßchen eignet sich auch hervorragend für knappkantiges Absteppen. Dafür verschiebe ich die Nadelposition nach rechts oder links und führe das Näschen entlang der Bruchkante. So wird es mühelos ganz exakt.
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja eine tolle Idee, SaSa. Danke für den Tipp!

      Löschen
  9. Klasse dein Waxirock! Es hat sich also gelohnt, nach der ersten Enttäuschung ein bisschen Arbeit zu investieren.
    GlG Dana

    AntwortenLöschen
  10. Ich muss ja gestehen, dass ich mich bisher nicht sooo für Waxprints begeistern konnte. Die, die ich hier so auf Blogs gesehen habe, hatten oft viel orange-gelb-rot/braun/grün Anteil im Stoff, das sind alles nicht so meine Farben. Dein Rock aber, der trifft viel eher mein Farbbeuteschema. Und schwupps, finde ich den Rock auch toll. In Kombination mit dem uni-farbenen Shirt hast du dir ein richtig schönes Outfit genäht, gefällt mir richtig gut!

    Viele Grüße und viel Freude mit deinem Waxi-Rock!
    Denise

    AntwortenLöschen