Sonntag, 23. Februar 2020

FJKA 2020 - 2. Treffen

Hallo und herzlich willkommen zu unserem 2. Treffen
des gemeinsamen Frühlingsjäckchenknitalongs 2020.
Ich bin Doreen, eure Wolleliese, und werde euch nun erzählen
von meinen Plänen

Das heutige Treffen steht unter folgenden Punkten:

Hurra, es geht richtig los!
Ich hab Wolle, ich hab einen Plan.
Ich hab eine nicht passende Maschenprobe,
Ich habe bereits erfolgreich angefangen,
Ich verstehe meine Anleitung nicht, mir fehlt noch Wolle,
Ich habe mein altes UFO wieder ausgegraben.

Mein derzeitiger Stand ist folgender:

Ich habe einen Plan,
ich möchte mir ein Breton-Shirt stricken,
ähnlich dem von Jared Flood.
Benutzen würde ich gern meine vorhandene Anleitung 
des Ravello Sweaters von Isabel Kraemer aber ...
leider passt die Maschenprobe nicht 😥
Also heißt es umrechnen oder eine andere Anleitung suchen,
ich habe mich noch nicht entschieden.

Die gewählte Wolle ist 
Baby Merino 85 superwash via Hansafarm.com
in den Farben Natur NFA01 und Dunkelblau HF236.


Nun gut, bevor ich mich diesem Pulli widmen werde,
versuche ich mein derzeitiges Projekt,
welches schon etwas länger auf den Nadeln weilt, zu beenden.
Es ist der Maari Cardigan via Rosa-P.
Inspiriert dazu hat mich die liebe Susanne ... Dankeschön 😘


Demzufolge musste es natürlich auch die selbe Farbe sein ...
Schachenmayr Merino Yak in Pflaume meliert Nr. 0750 



Und soweit bin ich bisher gekommen:


Nun bin ich gespannt wie weit ihr in eurer Planung seid,
oder ob ihr schon begonnen habt, der Reigen für eure Projekte ist eröffnet ....


You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

Sonntag, 16. Februar 2020

Frühlingsjäckchen Knit Along 2020 - Ideen, Inspiration, Pläne

Hallo und herzlich Willkommen zum ersten Treffen des Frühlingsjäckchen Knit Along 2020.




Ich , Elke von grueneblume, freue mich sehr dass ihr beim heutigen Ideen- und Pläneaustausch dabei seid. Natürlich nicht nur mit Jäckchen sondern auch mit Pullovern, Shirts oder Tops, alles was ihr zum Sommeranfang fertig gestrickt oder gehäkelt in eurem Kleiderschrank benötigt (gerne strickt auch eure UFOs fertig und zeigt sie). 
Wie jetzt immer auch durch Verlinkung von Instagram (#FJKA2020 #memademittwoch).

Bevor ich euch erzähle was ich alles gerne stricken möchte hier noch der Fahrplan durch die nächsten Wochen:


23. Februar: 
Hurra, es geht richtig los!
Ich hab Wolle, ich hab einen Plan, ich habe eine nicht passende Maschenprobe, ich habe bereits erfolgreich angefangen, ich verstehe meine Anleitung nicht, mir fehlt noch Wolle, ich habe mein altes UFO ausgegraben

8.März:
1. Zwischenstand
Es läuft super, ich hab dann auch mal angefangen, ich habe mich umentschieden, ich stricke bereits das 2te UFO fertig, ich bin im Stricktief, Hilfe ich verstehe gar nichts mehr

22.März:
2.Zwischenstand
Im Strickflow, ich brauch eine Pause, es gibt endlich was zu sehen bei mir, keine Zeit ich muss stricken, schnell ein Zwischenstandsbild, wie würdet ihr entscheiden bei Knöpfen/Bündchen/Ärmellänge

5.April:
FINALE!
HURRA, noch vor Ostern fertig! ich nutze lieber noch die Ostertage um alles in Ruhe fertig zu stricken, ich bin so motiviert dass ich schon das nächste Jäckchen angefangen habe, das Jäckchen ist fertig und ich zeige gleich noch die Pläne für einen passenden Rock oder eine passende Hose

3.Mai:
Finale der Herzen
Fertig! es gibt noch mehr fertige Jäckchen/Pullover/Shirts zu sehen, ich stricke noch (weil z.B. Nadelstärke 2 :-) ) und es wird kein UFO sondern ich zeige es bald beim MMM




Nachdem ich meinen No Frills Sweater so gerne trage habe ich eigentlich den Oslo Sweater von PetiteKnit geplant. Der klassisch schöner Pullover mit besonderer Schulterpartie steht gänz oben auf meiner Wunschliste, am liebsten in Olivgrün.

Danke PetiteKnit



Ein Jäckchen das in meinem Kopf schon in meinem Kleiderschrank wohnt ist der Kukka Cardigan von rosa p., das perfekte Überziehjäcken für den Sommer hätte ich gerne in einem leuchtenden blau (bei allen Nähplänen denke ich an DAS blaue Überziehjäckchen).


Danke Rosa P.


Aus meinen Mohairresten vom Balloncardi und Sundaycardi könnte ein Sorbetcardigan von Mille Fryd werden. Rosa und Braun wären also gesetzt. Olivgrün und noch eine Farbe dazu. Bei mir ist für Streifen immer ein Plätzchen frei.

Danke Mille Fryd


Und ganz sommerliche Wünsche würde schon Puf von Le Knit erfüllen. Ein Traum in Flausch. Bei der Farbe schwanke ich etwas zwischen Stahlgrau und Hellgrau.
So richtig los lässt mich das Thema Mohair noch nicht :-)

Danke Le Knit


Dabei möchte ich dieses Jahr noch etwas Neues probieren: Colorwork.
Nicht zu kompliziert sieht mir Yanis von Isabell Kraemer aus und in kurzärmelig bis Ostern zu schaffen.

Danke Isabell Kraemer

Uff ... immer diese Entscheidungen. Hoffentlich seid ihr da besser als ich, denn ich fürchte bei euren Ideen sind auch noch einige dabei die ich auch gerne hätte. Ich bin sehr gespannt. 

Hier sind eure Pläne für das Frühlingsjäcken 2020 (das Linktool bleibt eine Woche geöffnet):




You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

Mittwoch, 5. Februar 2020

MeMadeMittwoch #Februar mit Nähkatze

Ich grüße Euch aus dem verregneten Berlin. Ich bin Carola und blogge unter dem Namen Nähkatze. 


Eigentlich wollte ich Euch meinen neuen Trenchcoat zeigen, den ich auf der AnNäherung Bielefeld genäht habe, aber die Knopflöcher sind noch nicht fertig und so habe ich mich spontan umentschieden. 

Als Alternativmodell präsentiere ich die Darlowpants Version B von inthefolds. 


Quelle: inthefolds
Der Schnitt dieser Hose ist sehr ungewöhnlich und es hat eine Weile gedauert bis ich herausgefunden hatte, wie sie zusammengenäht wird und wo ich sie ändern muss, damit sie optimal passt. 



Meine Maße lagen zwischen zwei Größen (C und D) und in der Regel passt mir die kleinere Größe besser mit geringfügigen Anpassungen an der Hüfte. So auch hier. Ich habe an der hinteren Mittelnaht einfach jeweils 1 cm hinzugefügt und so ist sie richtig für mich.



Den Stoff habe ich wieder einmal vom Maybachufer: ein weicher schöner beigefarbener Wollgabardine, der leider ein bisschen zum leiern neigt, sodass mir die Hose in der Taille mittlerweile ein bisschen weit ist. Macht aber nichts.

Die Hose ist wirklich extravagant. Lustigerweise ist wieder einmal Instagram schuld, dass ich den Schnitt für mich entdeckt habe. Auf der Seite der Designer hat er mich überhaupt nicht angesprochen.



Ich hoffe, dass Ihr heute wieder Einiges für Euch entdecken könnt und so gebe ich die Bühne frei für weitere nähverrückte Frauen. Viel Spaß beim Stöbern.

Darüber hinaus möchte ich noch darauf hinweisen, dass wir im Februar wieder einen Frühlingsjäckchen-Sew-along starten. 

Am 16. Februar ist das erste Inspirationstreffen, das Elke für Euch organisiert.





You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

Mittwoch, 1. Januar 2020

MeMadeMittwocham 1.1.2020 Liebling 2019

Guten Morgen und willkommen in einem neuen Jahrzehnt!
Ich bin Ina vom Fitzladen-Blog und starte mit Euch heute in die Zwanziger mit einem Rückblick auf das Lieblingsteil des vergangenen Nähjahres. Apropos Zwanziger Jahre - ich habe da mal was vorbereitet:
Mein Gehrock passt sowohl in die 20er Jahre des letzten wie auch des aktuellen Jahrhunderts. Er ist mein absoluter Liebling - da musste ich nicht lange überlegen. Er hat mich viel Nerven und Zeit gekostet, aber das hat sich gelohnt. Wer mehr über den Entstehungsprozess wissen möchte, schaut hier.
Ich trage den Gehrock öfter zu Sneaker als zu High Heels, habe aber für beide Varianten schöne Kombiteile gefunden. Im Herbst hat er oft die Jacke ersetzt.
Ein etwas unspektakuläreres Teil will ich aber heute auch noch erwähnen. Im Januar habe ich mir einen Puli im Stil eines bretonischen Fischershirts genäht, aus einem wundervollen Strickjersey, der auch nach vielen Wäschen noch top aussieht.
Das war ein Liebling 2019, weil ich ihn einfach ganz oft getragen habe. Außerdem hat er mich im September in einen Traumurlaub nach Norwegen begleitet - unvergesslich!
So, und nun seid Ihr dran. Zeigt her, was Euch im vergangnen Jahr an der Nähmaschine glücklich gemacht hat und erzählt uns ein wenig, warum das so war.


You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

Dienstag, 24. Dezember 2019

Weihnachtskleid 2019 - Finale

           
             Herzlich willkommen zum Finale der Weihnachtskleider, heute am 24.12. 2019.



Der Baum steht, die Geschenke sind verpackt und ich wünsche mir für euch, dass auch die Weihnachtskleidung noch fertig geworden ist. Bei vielen sah es ja letzten Sonntag schon sehr 
gut aus und ich hoffe, dass sich alle Nähprobleme noch in Wohlgefallen aufgelöst haben.


Danke meiner Schummelei lag mein Kleid ja schon seid Ende November fertig hier. Nur einen
weihnachtlichen oder auch winterlichen Ort für die Fotos habe ich nicht gefunden, hier ist mehr so Frühling aber ohne Frühblüher.
Das Kleid ist sehr unspektakulär und wird sich nach Weihnachten sicher sehr gut auch für jeden Tag eignen. Für den Weihnachtsabend werde ich es mit einem Pfund Schmuck aufhübschen, davon besitze ich reichlich.


Die Ärmel machen, dass das Kleid nicht ganz so langweilig wirkt. Ich werde mich wohl im nächsten Jahr daran gewöhnen dürfen eine Brille zu langweiligen Kleider zu kombinieren. 

Vielen Dank an alle Mitnäherinnen, die auch dieses Jahr wieder trotz der stressigen Zeit mit uns gemeinsam ihr Weihnachtsoutfit genäht haben.

Ich wünsche euch wunderbare Feiertage, erholt euch gut  und am 1. Januar gibt es den ersten MMM wieder mit dem Thema Lieblingsteil. 

****

Bis meine Bluse so richtig tragbar war, musste ich noch einen mittleren Schreckensmoment überstehen. Die Anleitung sieht vor, oben an der Knopfleiste durch alle Schichten eine Knopfloch zu nähen. Das habe ich versucht. Weil meine Maschine zwar die Knopflöcher nähte, diese aber leicht schief waren, habe ich sie drei Mal aufgetrennt. 

Als ich schließlich die Nase voll hatte, habe ich das 4. Loch durchgestochen, um dann zu merken, dass es doch zu klein für meinen Knopf war. Nun ja. Bei dem Versuch, dieses Loch schlau zu vergrößern habe ich dann alles irgendwie verhunzt und mich dann entschieden, das Thema Knopflöcher sein zu lassen. Am nächsten Tag habe ich dann mit einem Stoffrest alles mit der Hand geflickt und einfach den Knopf obendrauf genäht. 

Fertig!


Jetzt ist die Bluse komplett und sie gefällt mir immer noch. Ich habe sie mit einer schwarzen beschichteten Skinnyjeans kombiniert und werde sie auch tatsächlich heute Abend beim Grünkohlessen tragen.


Schließlich wünsche ich Euch noch allen Frohe Weihnachten!

Eure Nähkatze

Jetzt geht der Vorhang auf für Eure Weihnachtskleider. Danke, dass Ihr mitgemacht habt, es war spannend, Euch zu lesen.


You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

Sonntag, 15. Dezember 2019

WKSA 2019 - Zwischenstand

Hallo und herzlich willkommen zu unserem ersten und einzigen Zwischenstand am heutigen dritten Advent. Die Zeit rast nur so und in etwas mehr als einer Woche ist schon Finale und natürlich Weihnachten.

Ich bin Sylvia und die Themen heute sind:

  • Es läuft super, ich bin schon auf der Zielgeraden
  • Planänderung, ich fange mit einem neuen Projekt noch mal von vorne an
  • Hilfe, hier jagd ein Problem das Nächste
  • Der Zeitplan ist dahin aber ich mache in aller Ruhe weiter


Da ich aktuell gerade mein Leben auf den Kopf stelle, gibt es von mir heute den Schnelldurchlauf.
Nachdem ich im letzten Jahr einen Rock genäht habe und im Jahr davor eine Hose, war mir nun mal wieder nach einem Kleid. Aber es sollte möglichst nichts kompliziertes sein.
Das Sweatshirt Felicia aus der LMV 3/2019 habe ich im Sommer einmal aus Jersey genäht und einmal sogar aus Webstoff. Kurzer Einschub, der Schnitt funktioniert auch in Webstoff super, man muss nur an den Ärmeln darauf achten, dass sie nicht zu eng werden und eventuell die Falten etwas schmaler machen.
Ein Schnitt auf jeden Fall, der mir sehr gut passt und gefällt und schon war die Idee da , daraus einfach ein Kleid zu machen. Zur Verlängerung habe ich den Schnitt Zaria, ebenfalls aus der LMV genommen und es hat geklappt. Der Stoff ist ein elastischer Jaquard.



Ich gebe hiermit zu, dass ich gnadenlos geschummelt habe und das Kleid mit passendem Unterkleid bereits Ende November in bester Gesellschaft auf der Roggenburg genäht habe. Ich bin also entspannt, ein zweites Kleid wird es nicht geben aber schöne Fotos stehen noch auf dem Plan.
Das müsste bis zum 24.12. , unserem Finale zu schaffen sein.

Ich bin gespannt, wie weit ihr gekommen seid, Vorhang auf für euch.

Einen wunderschönen dritten Advent, im besten Fall an der Nähmaschine wünscht 



Sylvia


You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

Mittwoch, 4. Dezember 2019

Me-Made-Mittwoch am 04.12.2019


Hallo liebe Nähfreundinnen,
 herzlich willkommen zum letzten regulären Mittwochstreff in diesem Jahr
hier in unserer Memade-Runde.

Heute berichte ich, Doreen die Wolleliese,
über meine neuesten selbstgenähten Projekte.
Gewöhnlich schreibe ich via Instagram unter Wolleliese meine kreativen Sachen nieder.

Zu meinen Lieblingsnähereien gehören ja mittlerweile gern auch
etwas aufwändigere Projekte wie Hemdblusen oder Jeans.
Mich reizt und fasziniert daran
der Entstehungsprozess und die Genauigkeit mit der man arbeiten muss.



Meine alltime Favourit Hemdbluse ist das Archer Shirt von Grainlinestudio
Mittlerweile ist dies Version Nr. 8
Der Stoff ist ein einfacher weißer Baumwollstoff mit dünnen hellblauen Streifen.
Grössengerecht hab ich Nr. 14 gewählt und fast ohne Änderungen genäht.


Einzige Anpassung ... die Ärmel um 2cm verschmälert
und den einfachen Ärmelschlitz durch den klassischen Hemdschlitz des 
Granville Shirts ersetzt, welches ich im übrigen noch nicht ein einziges Mal genäht hab.


Jedenfalls glaube ich nicht, 
dass dies hier das letzte Archer sein wird ... Hachz!
Habt ihr auch so Schnittmuster, die ihr wieder und wieder nähen könnt,
 ohne dass ihr dessen müde werdet?

Desweiteren hab ich mir eine Jeans genäht ... eine Ginger von Coset Case Pattern
Nach meinem ersten etwas missglückten Versuch,
der mit Gr. 8 viel zu eng für mich gewählt war,
entschied ich mich diesmal nach genauem Ausmessen für Gr. 14.
Das war natürlich in der Taille viel viel zu weit, 
also merke für das nächste mal ... Gr. 12 reicht aus  ;o)


Der Stoff ist ein ganz leichter elastischer schwarz grauer Jeans.
Er trägt sich wirklich sehr angenehm und leicht.

Genäht hab ich Version A die Hüftvariante  mit dem weiteren Bein,
genauso wollte ich sie haben ... bequem und locker sitzend. 
Die Taschen sind, wie bei Variante B,  mittig bis an den Reißverschluss gehen lassen,
Das finde ich ne hübsche saubere Variante.
Der Stoff für die Taschen ... ein schöner bunter Baumwollrest ist aus dem Oma-Fundus. 
Die Versäuberungsnähte sind mit rotem Garn abgesetzt, 
ich finde ein prima chices Detail. 


Hier kann man nochmal schön die Passform sehen.
Am Po nicht zu hoch und nicht zu tief geschnitten,
und auch vorfinde ich die Höhe sehr angenehm.


Und wer bis hierhin ausgehalten hat 
Für den kommt zu guter letzt noch mein gesamtes Bürooutfit:

   

Strickjacke Ramona Cardigan von Elizabeth Smith
Hemdbluse Archer von Grainlinestudio
Jeans von Closet Case Pattern

Aber nun seid ihr dran ...
Kleidet ihr euch auch in Hose oder vielleicht im bequemen Jerseykleid?
Zeigt doch mal ....



You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter