Mittwoch, 6. November 2019

MeMadeMittwoch am 6.November

Herzlich willkommen zum MeMadeMittwoch im November.
Ich bin Elke vom Blog grueneblume und freue mich sehr heute mit Urlaubsbildern eure Gastgeberin sein zu dürfen. 
Letzte Woche waren wir ein paar Tage in Belgien und hatten glücklicherweise viel Sonne.






Mit im Reisegepäck war meine neue Calyer Pants aus einem leichtem Wollmischgewebe das ich beim Werksverkauf von Zuleeg erstanden hatte.
Der Schnitt ist von Frenchnavy und hat mich total überzeugt. Die Seitennaht ist nach vorne versetzt, es gibt eine tolle Hosentaschenkonstruktion, die Bundfalten (es gibt auch eine Version ohne) sorgen für einen lässigen Fall und der teilweise Gummizug (die Front ist flach) lassen genug Raum für viele Pommes, Waffeln und Schokolade ;-)






Dazu trage ich ein Fielder Shirt aus dem kuschelweichen Jacquard Cotton von Merchant&Mills (ebenso das Bündchen). Auf das Bündchen am Saum habe ich verzichtet und wollte eigentlich ein breites Gummiband einziehen, war mir dann nach der Anprobe aber nicht sicher ob mir das zuviel Gebausch am Bauch wird mit dem gequilteten Stoff. Der Tunnel dafür ist aber vorhanden, kann evtl. noch nachträglich eingezogen werden oder es bleibt wie es jetzt ist, oder aber ich kürze das Shirt noch um ein Quadrat. Soviele Möglichkeiten.





Mein kürzlich fertiggestellter No Frills Sweater (Petit Knit) war auch mit im Reisegepäck und hat sich als toller Kombipartner zur Calyer Pants herausgestellt. Als im Sommer immer mehr hell gesprenkelte Sweater bei Instagram auftauchten habe ich mich doch auch mal bei handgefärbter Wolle umgeschaut. Bisher dachte ich immer das wäre mir alles viel zu bunt und viel zu unruhig, dann sah ich bei Marianthi Yarns eine dunkel gesprenkelte Wolle und vergessen war der ursprüngliche Plan. 





Charcoal heißt die Farbe und ist ein Gemisch aus braun, grau mit leichten grünen und roten Sprenkeln. Dazu verstickte ich Kid Silk von Drops (nicht meine beste  Entscheidung) in Schwarz und jetzt hat der Pullover einen schönen schwarzen glänzenden  Flaum.
Ich liebe die Farbe.



Hier noch eine Ankündigung bevor es zu euren Herbstkreationen geht.

Am 24.November geht es los mit dem Weihnachtskleid Sew Along. Ina wird mit euch zusammen Zurückblicken und Pläne schmieden! 




Jetzt aber auf zu euren Beiträgen:



You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

Mittwoch, 2. Oktober 2019

MeMadeMittwoch am 02. Oktober

Hallo und herzlich willkommen zum MMM im Oktober. Mein Name ist Sylvia und ich bin nicht witterungsgerecht gekleidet. Ich habe den September vorwiegend in Frankreich verbracht, begleitet von einem stabilen Azorenhoch und fast durchgängig in Sommerkleidung. Das schöne Wetter habe ich mir erhofft und voller Vorfreude noch Ende August zwei Sommerkleider genäht. Die möchte ich euch heute zeigen.




Kleid Nummer eins, ärmellos mit einer leichten A-Linie aus Baumwollstoff mit etwas Elastan.
Der Schnitt stammt aus einem dieser japanischen Schnittmusterbücher, die mal eine Zeit lang ganz angesagt waren. Da ich mir das Buch geborgt habe und meine Schnittmuster schon immer nur sehr spärlich beschrifte, bleibt die Herkunft des Schnittes im Dunkel.


Hier noch mal aus der Nähe das für mich gewagte Muster, ein Leoprint. Eigentlich nicht ganz mein Beuteschema oder jetzt vielleicht doch.


Ein wirklich tolles Muster für Reisekleider, welches viel mitmacht und kleine Flecken einfach ins Muster integriert.


Kleid Nummer zwei ist Zaria aus der LMV  vom letzten Jahr. Das Kleid habe ich schon mehrfach genäht und es gibt auch reichlich Modelle davon im Netz. Die Ärmel habe ich weg gelassen und den Gürtel nicht in den Seitennähten befestigt, genäht in Größe 38 ohne Änderungen. 
Bei beiden Kleidern habe ich die Armausschnitte und den Halsausschnitt  mit Schrägband versäubert.


Der Stoff des Kleides ist eine Baumwollmischung aus der Restekiste, Dunkelblau mit kleinen Punkten. 
Nun müssen die beiden Kleider und die anderen Sommersachen erst einmal im Schrank bleiben. So ganz bin ich noch nicht im Herbstmodus angekommen, obwohl die Temperaturen, vor allem am Morgen, eine eindeutige Sprache sprechen.
Ich lasse mich also heute ganz und gar von euch inspirieren, um meine Herbstnähpläne zu entwickeln, es wird Zeit.



You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

Freitag, 27. September 2019

Mittwoch, 4. September 2019

MeMadeMittwoch am 4. September 2019

Hallo, ich bin Ina vom Blog Fitzladen. Auch wenn am Sonntag meteorologisch der Herbst begonnen hat, komme ich zur MeMadeMittwoch-Link-Party noch im Sommerkleid. 
Es ist das letzte für dieses Jahr und war ein Anlasskleid. Damit habe ich mich bei der Sommerhochzeit von Freunden sehr wohl und gut gekleidet gefühlt. Das Fest fand übrigens auf einem ehemaligen Güterbahhof statt
Der auffällige Blumenstoff war ein Geschenk meiner großen Tochter - ein Mitbringsel aus Madrid.
Puh, dachte ich anfangs - was mach ich mit diesen riesigen Blüten? Ein komplettes Kleid - das wäre nicht ich gewesen. Aber in den Tiefen meines Stoffschrankes fand sich ein perfekter Partner: ein Modal mit leicht samtigem Griff. Haptik und Farbe müssen es wohl gewesen sein, warum ich vor Jahren diesen Rest (70cm) kaufte.
Beim Schnitt habe ich mich für Burda-Modell 102B aus Heft 5/2019 entschieden.
Genäht habe ich Größe 40, das Oberteil um 2 Zentimeter verlängert und den Halsausschnitt auf Schulterhöhe etwas verschmälert. Burda ist da ja immer etwas großzügig. Den Rückenausschnitt habe ich zugespitzt und etwas tiefere gelegt, weil mein Reißverschluss nicht lang genug war. Burda sieht einen relativ schmalen Rock mit Abnähern vor. Ich habe stattdessen die kompletten 2 Meter blumige Baumwolle in große Kellerfalten gelegt. Die schrägen Eingriff-Taschen sind wieder nach der Burdaanleitung gearbeitet. Bei Oberteil habe ich noch gelbe Baumwollpaspeln hinzugefügt. Sehr glücklich war ich, dass schon beim ersten Einnähe des Reißverschlusses, die Paspeln und der Rockansatz ziemlich genau aufeinandertrafen:
Und nun gebe ich die Strecke frei für Eure Kreationen. Mal sehen, ob Ihr noch im Sommermodus seid oder ob die herbstlichen Nähprojekte überwiegen.


You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

Sonntag, 1. September 2019

Erinnerung

Vermutlich wisst ihr es sowieso, trotzdem noch die Erinnerung.
Es ist wieder MeMadeMittwoch am kommenden Mittwoch. Wir freuen uns auf euch!



Mittwoch, 7. August 2019

MeMadeMittwoch am 7. August 2019

Herzlich willkommen beim sommerlichen MeMadeMittwoch, den ich - Naehkatze - heute für Euch moderiere. Die Temperaturen hier in Berlin sind mit Unterbrechung durch einige Gewitter immer noch sommerlich, auch wenn die offiziellen Schulferien längst vorbei sind.


Das Kleid, das ich euch heute zeige, ist das Myosotis-Dress von Deer and Doe, das bereits im letzten Jahr herauskam. Ehrlich gesagt, hat mich der Schnitt zunächst nicht angesprochen, weil ich mich ein bisschen zu alt für so ein rüschiges Kleid fühlte. Seitdem haben mich allerdings so viele schöne Modelle des Kleides angelacht, dass ich vor zwei Wochen schwach geworden bin und mir ebenfalls eines genäht habe.


Der Schnitt ist einfach zu nähen, die Anleitung vollständig und die Größe passt. Es gab keine Überraschungen. Ich habe die französische Größe 38 genäht und würde beim nächsten Mal eine Größe heruntergehen. So ist es sehr weit und luftig, sodass es sehr angenehm zu tragen ist. Das längere Rockteil habe ich um ca. 5 cm verlängert, damit es bürotauglicher ist. Ich könnte mir mittlerweile aber auch die kurze Version an mir vorstellen.


Mehr gibt es zu dem Schnitt eigentlich nicht zu sagen. Er gefällt mir, ist leicht zu nähen und schreit nach Wiederholung.


Und jetzt verweise ich auf das Linktool und freue mich auf ganz viele Nähbegeisterte.

Für alle, die neu hier sind oder länger nicht mehr dabei waren, empfehle ich die Lektüre der beiden Punkte: 


Wie funktioniert der MMM?
und 
Warum wurde mein Beitrag gelöscht? 

Und jetzt sage ich: "Vorhang auf!"


You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter