Mittwoch, 27. März 2019

Der nächste Termin und eine Neuerung




Es wird ab April eine Neuerung geben. InLinkz hat schon vor einiger Zeit eine neue Version des LinkTools aufgelegt. Wir haben die Umsetzung so lange wie möglich aufgeschoben, müssen ab nächster Woche aber leider die neue Version nutzen.

Zum Verlinken sollte es recht ähnlich sein wie die bisher:
  1.  +Add Link button anklicken
  2. URL von eurem Blog in das  URL field. Bilder vom Blog werden automatisch geladen
  3. Caption Wenn ihr wollt könnt ihr den Bildtext ändern
  4. Bei der ersten Verwendung  müsst ihr euch bei Inlinkz anmelden. Ich habe dort ein Konto angelegt. Das geht ganz einfach, ihr klickt auf Profil anlegen, gebt euere mail Adresse ein und bestätigt dann die mail die in euer Postfach kommt. Bei den nachfolgenden Verlinkungen ist das nicht mehr nötig.
  5. Falls euch der vorgeschlagene Bildausschnitt nicht gefällt, könnt ihr auch wie bisher mit Crop das Bildfenster ändern.
  6. Dann müssen noch die Bedingungen von Inlinkz bestätigt werden, dazu I agree ... anklicken 
  7. Save
  8. Done
  9. Geschafft :-)

Und ja, es sieht nicht so hübsch aus wie vorher, aber leider können wir das nicht beeinflussen.


Jetzt ihr, ich hab schon mal verlinkt, zu Übungszwecken :-)
der erste Link geht zu meinem Blog, der zweite Link kommt von Instagram.

Instagram geht genauso, oben rechts an eurem Instagram Bild auf die 3 Punkte klicken, Link kopieren und diesen Link dann in das URL field eintragen.

Auf dieser Seite https://fresh.inlinkz.com/documentation findet ihr weitere Hilfen bei Fragen. Oder ihr schreibt uns. Am besten über die Kommentarfunktion hier unter dem Beitrag, dann sehen gleich alle die Antworten.

Wir freuen uns, wenn ihr euch nächste Woche mit uns gemeinsam dieser Neuerung stellt :-) wir schaffen das!



You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

Sonntag, 24. März 2019

Sommerjäckchen Knit Along - Los geht's

Herzlich Willkommen zu unserem ersten Treffen zum Sommerjäckchen Knit Along 2019.





Ich bin Elke, und blogge für gewöhnlich unter grueneblume
Auf  meinem Blog seht ihr eher selten Gestricktes, aber mein letzter Pullover hat mich so in den Strickflow gepusht dass ich mich jetzt sehr freue dass wir zusammen stricken.

Unser heutiges Motto lautet:
Hurra, ich habe bereits Wolle und Pläne und weiß genau was es werden soll! 
Ich hab' schon angefangen und kann euch schon was zeigen. 
Keine Ahnung was, aber ich bin dabei und schau mich heute noch in Ruhe um. 

Ich habe einen Plan und Wolle:




Ich bleibe Petite Knit treu und stricke den Balloon Cardigan. Auch die Farbe bleibt ähnlich wie beim Pullover in einem Roseton. 
Aber wieso sind da zwei Maschenproben? Leider ging mein erster Plan nicht auf. 

Gekauft hatte ich Tynn Line von Sandnes Garn, ein herrliches Baumwoll/Viskose/Leinen Garn in ganz zartem Rosa. Ideal für den Sommer, da wird das gute Stück trotz dem zweiten Faden mit Mohair nicht zu warm. 
Dazu auch von Sandnes Tynn Mohair in rosa meliert. Ich hatte ein Modell in dieser Farbkombi als Beispiel gesehen und fand es wunderschön. Das Rosa bekam durch das rosa grau melierte einen kühlen Schimmer und so sollte mein Sommerjäcken sein. 
Dann strickte ich die Maschenprobe (auf dem Bild die Untere). Zwei Tage habe ich versucht sie mir schön zu reden, aber es half nichts. Die Farbe sah sehr fleckig aus und erinnerte mich zu sehr an ein Ferkelfell. Meine Vorfreude bekam einen riesigen Dämpfer. Letztendlich habe ich die Wolle umgetauscht und das Ergebnis ist die obere Maschenprobe. Kein Grauschimmer, dafür etwas pinker. 





Hier der Wolleberg aus dem mein Sommerjäckchen entstehen soll:
Tynn Line von Sandnes Garn Farbe 3511
mit 
Soft Silk Mohair von Knitting for Olive in Dusty Rose oder auf dänisch: Gammelrosa

Könnte jetzt also alles gut werden. 

Die Anleitung scheint mir etwas kompliziert dadurch dass hinten in der Mitte am Ausschnitt  in zwei Richtungen losgestrickt wird, es gibt kein extra Anstricken der Blende, alles ist an einem Stück. Hoffentlich überfordert mich das nicht, ich werde berichten.
Zum 1.Zwischenstand sehen wir uns am 14.April wieder, bzw. begrüßt euch hier am Blog eine kompetente Strickerin.

Und jetzt bin ich gespannt was eure Pläne sind, oder ob ihr schon angefangen habt.
Verlinken könnt ihr euch bis nächsten Sonntag (31.3.2019), auch mit einem Instagram Post.



Sonntag, 17. März 2019

Einladung zum SJKA 2019



Ein freundliches Hallo und herzliches Wollkommen 
zu unserem diesjährigen, etwas verspäteten Sommerjäckchen Knit Along.

Ich bin Doreen, die Wolleliese - wie passend ;0) 
und bloggte bis vor 3 Jahren unter wolleliese.blogspot.de.
Jetzt könnt ihr meine Kreativitäten bei Instagram
ebenfalls unter " Wolleliese" finden.

Wir haben uns sehr über die vielen positiven Rückmeldungen zum Knit Along gefreut!

Ob gestrickt oder gehäkelt, Jäckchen, Cardigan, Top oder Pullover, alles was man im Sommer zum darüber ziehen gebrauchen kann ist uns willkommen. 

Ihr konntet den Start nicht abwarten und habt schon begonnen?
Kein Problem, wir freuen uns wenn ihr trotzdem dabei seid.
Inspiration und Motivation können wir alle gebrauchen,
zusammen strickt es sich schneller.

**********

Los geht es nächsten Sonntag, 24. März: 
Hurra, ich habe bereits Wolle und Pläne und weiß genau was es werden soll! 
Ich hab' schon angefangen und kann euch schon was zeigen. 
Keine Ahnung was, aber ich bin dabei und schau mich heute noch in Ruhe um. 

14. April - 1. Zwischenstand
Es läuft, ich bin beim zweiten Ärmel und plane schon das nächste Jäckchen.
Langsam aber stetig geht es voran, man sieht schon dass es toll wird.
Der Anfang ist gemacht, bis zum Sommer ist noch viel Zeit.

5.Mai - 2. Zwischenstand 
Fertig, das erste Jäcken ist vollendet, aber ich hab da noch mehr Ideen und Wünsche.
Oh je, es sind noch soo viele Reihen zu stricken, es holpert gerade.

26. Mai - Finaaaale 
Fertig! Hier ist mein neues Sommerjäckchen!
Mein Häkeltop kann sich sehen lassen, es gibt sogar einen passenden Rock.
Ich stricke dann noch ein bisschen in Ruhe weiter und hoffe auf das Finale der Herzen.

16. Juni - Finale der Herzen
Ich wurde aufgehalten, aber jetzt bin ich fertig und stolz mein Sommerjäckchen zu zeigen.
Jippie, auch beim zweiten Jäckchen hab ich durchgehalten und bin ganz glücklich.

***********

So, nun heißt es erstmal alle Ideen zu sammeln und zu sortieren, 
vielleicht schon die Wollkiste nach geeignetem Material zu durchstöbern,
oder die nette Verkäuferin das nächstgelegen Wollgeschäftes
nach den Wunschbobbeln zu befragen.

Wir sind gespannt und freuen uns auf unser erstes Treffen nächsten Sonntag.

Liebgruß und Happy Knitting
eure Wolleliese


Mittwoch, 6. März 2019

MMM am 06. März 2019

Herzlich willkommen zum März-MMM. 
Ich bin Elke vom Blog elkeundmatthias.de (auf Instagram auch als sewing_E zu finden) und ich eröffne heute die illustre Runde.

Habt Ihr die ersten frühlingshaften Tage auch schon so sehr genossen wie ich?
Ich bin ja so gar kein Wintermensch und freue mich sehr auf den nahenden Frühling.

Inspiriert auf Instagram - wo ich Kleid Elisabeth von Konfetti Patterns zum ersten Mal gesehen habe - wurde der Schnitt spontan gekauft. Im Lager fand sich ein schon bestimmt 5 Jahre abgelagerter Courtelle Jersey in lila. Die Farbe hat mich lange nicht angesprochen, aber vergangenen Herbst/Winter war die Farbe ja wieder öfter zu sehen.

 

Da ich bei Schnitten mit hoher Taille aufgrund meiner größeren Oberweite immer etwas vorsichtig bin - keiner will die Taillennaht auf der Brust tragen - habe ich das Oberteil beim Zuschnitt erstmal um 5 cm verlängert. Die erste Anprobe lies mich aber zum Nahttrenner greifen und das Rockteil musste sich ganz schnell wieder vom Oberteil trennen. 


Um 3 cm gekürzt und wieder angenäht - gefällt es mir schon viel besser. Auch die Rocklänge habe ich um bestimmt 10 cm gekürzt, das liegt aber wohl eher an meiner etwas kleineren Körpergröße.
Was ich an dem Schnitt außerdem sehr raffiniert finde - der Beleg des Ausschnitts wird in der Taillen-Naht mitgefasst und 'krabbelt' so nicht ständig raus. Ich gewähre euch mal einen Blick nach innen.

Blick nach Innen

Auch das Taillenband das im schrägen Fadenlauf zugeschnitten und nur zwischen Ober- und Rockteil gefasst wird finde ich ein besonders hübsches Detail.

Taillenband
Laut Anleitung kann das Rockteil klassisch mit Reihfäden gerafft werden oder mit Framilonband. Ich habe das erste und vermutlich auch das letzte Mal mit Framilonband gerafft. Das Ergebnis find ich ganz gelungen - die Ausführung fand ich eher mühsam und ein rechtes 'Gezuppel'.



Kleider - gerade mit etwas weiterem Rockteil -  brauchen natürlich unbedingt Taschen. In diesem Fall sind sie sogar im Schnitt enthalten gewesen.


Und da mich leider doch noch eine Erkältung erwischt hat style ich das Kleid vorerst doch lieber wieder mit Stiefeln und Schal. Das Kleid ist also perfekt wandlungsfähig für die nächste Zeit.


Ich könnte mir vorstellen, dass mich der Schnitt wieder zum Wiederholungstäter werden lässt. Vielleicht fürs Frühjahr in etwas hellerem gern auch gemusterten Stoff und mit kürzeren Ärmeln.


Bevor ich es mir jetzt im Sessel bequem mache und Eure Beiträge ansehe, hier noch eine kleine Umfrage an Euch.

Habt Ihr denn Lust auf eine gemeinsame Strickerei hier auf dem MMM? Um Sylvia zu zitieren, bei unseren Sommern kann man ein Strickjäckchen immer gebrauchen.
Gebt uns doch ein bisschen Feedback ob Ihr mit dabei wärt...

Jetzt aber Bühne frei für Eure März-Beiträge...