Mittwoch, 1. Februar 2023

Me Made Mittwoch am 01. Februar 2023

Hallo und Herzlich Willkommen beim Me Made Mittwoch im Februar. 

Mein Name ist Melanie, ich blogge unter dem Namen 500 days of sewing und ich freue mich sehr darüber euch heute zum ersten Mal auf dem Me Made Mittwoch Blog zu begrüßen!

Meine Jacke die ich euch heute zeigen möchte ist letze Woche erst fertig geworden: Die Momiji Walking Jacket von Waffle*Patterns: Eine Jacke mit vielen Taschen und liebevollen Details. Allerdings ist es etwas mit mir durchgegangen und ich habe noch viele weitere Details und Funktionen hinzugefügt, damit es die perfekte Jacke für lange Hunderunden wird. Da ich mit meinem ersten Beitrag hier aber nicht übertreiben wollte und auch nicht möchte, dass ihr vor lauter Text und Fotos die Linkliste nicht mehr findet, teile ich die Beiträge auf: 

"Kurzfassung" hier und seeeehr viele Bilder und alle Infos und jedes noch so kleine Taschendetail auf meinem Blog


Mit den Vorbereitungen hatte ich schon im letzten Jahr angefangen: Die ganzen Stoffüberlegungen und Bestellungen waren getan, der Zuschnitt aus Flax Dry Oilskin und Futter erledigt und dann verließ mich die Motivation erstmal wieder, weil es zu warm wurde um Jacken zu tragen. Im kalten Januar war die Motivation aber wieder sehr hoch das Projekt fortzusetzen und ich freute mich über die vergangenen Vorbereitungen und dass ich gleich mit dem Nähen starten konnte. 

Ich habe zuvor nie etwas von Waffle*Patterns genäht, habe aber schon von vielen Seiten gehört, dass ihre Anleitungen fantastisch sein sollen. Und das kann ich direkt bestätigen. Es gibt viel zu tun bei dieser Jacke, aber jeder einzelne Schritt ist bebildert (skizziert) und so gut beschrieben, dass mir das Nähen von vorne bis hinten große Freude bereitet hat.



Ich habe mich für Variante A entschieden: Mit Kapuze, Handwärmer und Strickbündchen. Der Reißverschluss verläuft seitlich. Das ist nicht nur optisch ungewöhnlich sondern tatsächlich auch jedes einzelne Mal beim Anziehen. Und wer Jacken gerne offen trägt, sollte diesen Jackenschnitt lieber nicht wählen, das sieht komisch aus und trägt sich noch komischer. Aber diese Jacke sollte mich wärmen, also geschlossen bleiben und die Vorteile der mittigen Taschenpositionen sind einfach grandios. Ich habe alle Taschen der Version A übernommen, aber innerhalb der Taschen noch Details hinzugefügt:

(Ich versuche mich jetzt wirklich kurz zu halten, aber jedes noch so kleine Detail gibt es dann auf meinem Blog


Die Brusttasche habe ich vergrößert, damit mein Handy hineinpasst. Außerdem habe ich ein Fach für die Hundepfeife aufgenäht und einen D-Ring angebracht, damit die Pfeife daran befestigt werden kann und einfach immer dabei ist.



Es gibt ein Ticketfach am Ärmel. Hier habe ich die Originalgröße belassen, aber ein Gummiband eingefügt an dem ein Karabiner befestigt ist - für meinen Haustürschlüssel.



Die „Bauchtasche“ habe ich ebenfalls übernommen. Bevor ich den Taschenbeutel eingesetzt habe, hat dieser aber noch viele kleine Fächer bekommen: Für die Lachstube, die Kotbeutel, und den Leckerlibeutel


Auch die Kängurutasche bekam noch ein kleines Innenfach und die „Handwärmer“ die nur aus dem Außenstoff bestehen, habe ich von innen mit Fleece benäht, damit sie auch wirklich wärmen. Auf den Fotos habe ich tatsächlich fast überall die Hände in den Taschen, weil das einfach so bequem und warm ist.


Ich bin sehr froh darüber die Variante mit den Knit Cuffs gewählt zu haben, denn die liegen perfekt an und schützen sehr gut vor Wind. 


Der Karabiner gehörte auch nicht zum Schnitt. Ich habe ihn befestigt um meine Handschuhe (die ich im Alltag ständig an- und ausziehe) dran zu befestigen.
 


Mir bleibt am Schluss nur noch zu sagen: Ich liebe diese Jacke! Ich habe es geliebt sie zu nähen, sie trägt sich wunderbar, sie wärmt, sie ist unglaublich praktisch und sie sieht toll aus. Fragt sich nur wie immer, warum ich mir die nicht schon viel früher genäht habe.



Aber jetzt freue ich mich auf eure Werke!!

Lieben Gruß,
Melanie 

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Mittwoch, 4. Januar 2023

Erster MeMadeMittwoch 2023 - Rückblick und Lieblingsteile

 

 Herzlich willkommen beim MeMadeMittwoch im neuen Jahr! Mein Name ist Carola, ich blogge immer noch unter Naehkatze. Häufiger findet Ihr mich allerdings bei Instagram unter naehkatze20.

Corona hatte mich Mitte Dezember leider außer Gefecht gesetzt, sodass ich dieses Mal leider kein neues Weihnachtsoutfit genäht habe. 

Insgesamt habe ich in 2022 weniger als in den Jahren zuvor genäht, häufig allerdings in Begleitung von anderen Nähbegeisterten bei Nähkränzchen, Nähwochenenden oder der AnNäherung. Hierbei sind sehr viele Jeans entstanden, mein Softshellmantel, ein Cape, zwei Blusen, ein Schwimmanzug, ein paar Kleider, ein Jogginganzug, zwei Rucksäcke, ein Sonnenhut und ein neuer Blazer.

Zum Lieblingsteil hat sich der Mantel Courgette von JusASuj entwickelt. Den habe ich aus ganz praktischen Gründen (Kälte und Regen) vermutlich bisher am häufigsten getragen - und auch sehr gerne. Der Schnitt war über verschlungene Wege auf meiner Wunschliste gelandet und ich habe es nicht bereut. Und das Schönste: Ich musste gar nichts hierfür kaufen, sondern hatte alle Stoffe und Zutaten bereits in meinen gut gefüllten Lager. 

Für 2023 habe ich mir vorgenommen, den bereits eingeschlagenen Weg weiter zu verfolgen und eher weniger zu nähen. Dafür Stücke, die ich auch trage. Ich mag Kleider, bin aber letztendlich dann doch eher ein Hosentyp. Außerdem möchte ich meine Businessgarderobe wieder ein bisschen aktualisieren, da ich zwar immer noch einige Tage im Homeoffice verbringe, aber auch häufig wieder extern unterwegs bin. 





Und jetzt Vorhang auf für Euch und vielen Dank auch, dass Ihr uns schon so lange treu seid. Bleibt gesund und näht fleißig weiter.



You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter