Mittwoch, 15. Februar 2017

MeMadeMittwoch am 15. Februar 2017

Hallo in die Runde, liebe Selbernäherinnen, ich blogge als Lucy auf nahtzugabe.blogspot.com und bin heute das letzte Mal eure Gastgeberin hier beim MeMadeMittwoch. Dass ich es für diesen Post trotz bester Absichten nicht geschafft habe, etwas Neues zu nähen, zeigt eigentlich am besten, warum ich als MMM-Teammitglied heute meinen Abschied nehme: Ich bringe die Verpflichtungen, die mit dem MMM verbunden sind, zeitlich nicht mehr so richtig in meinem Leben unter und kann mich für den MMM nicht so engagieren, wie ich es gerne hätte und wie es nötig wäre. Wer schon mal freiberuflich oder als Selbständige gearbeitet hat, wird das kennen: Wenn es gut läuft, ist das natürlich großartig, aber Wochenenden wie andere Menschen kann man vergessen.


Für den heutigen Mittwoch ist mein Mangel an Neugenähtem aber sogar pädagogisch wertvoll, denn wir wissen ja alle: Beim MeMadeMittwoch geht es nicht darum, jedes Mal etwas Neues zu zeigen, sondern darum, die selbstgemachte Kleidung im Alltag tatsächlich zu tragen und zu erproben, ob sie den Anforderungen des Alltags gewachsen ist.

Den Wintermantel aus sehr dickem, schweren Wollstoff (Schnitt 107 Burdastyle 10/2011, gebloggt hier) trage ich zum Beispiel nicht jedes Jahr – aber ich bin sehr froh, dass ich ihn bei Bedarf hervorholen kann, wenn die Tagestemperaturen dauerhaft ein paar Grade unter Null liegen, wie gerade jetzt. Das Tuch (askews me von westknits, noch nicht verbloggt), die Mütze nach der kostenlosen Anleitung Brambles und die Handschuhe aus Sockenwolle (Knotty gloves, Anleitung auch auf Deutsch) sind auch selbstgemacht.


Darunter trage ich eine Strickjacke aus Alpacagarn, die erst vor kurzer Zeit fertiggeworden ist, ein simples, zusammengerattertes langärmeliges T-Shirt und einen Pseudo-Wickelrock aus Wollstoff (Schnitt 108 aus Burdastyle 8/2013), dessen Konstruktion ich schon wenig überzeugend fand, als ich ihn gerade frisch fertiggenäht hatte.

Es hat sich seither bewahrheitet, dass das Design im Grunde überhaupt nicht funktioniert - die kurze Naht, die die Rockteile vorne verbindet, steht beim Bewegen sehr unter Spannung und der überflüssige teilbare Reißverschluss hat eine Tendenz, sich von unten her zu öffnen, so dass ich die Stelle vorsichtshalber mit einer Sicherheitsnadel zusammenhefte. Also kurz gesgt: eine schnittechnische Katastrophe und im Alltagstauglichkeitstest voll durchgefallen, aber ich ziehe den Rock trotzdem an, weil ich den Stoff sehr mag. Man kann sich bei Nähen eben nicht immer aussuchen, was ein Lieblingsteil wird.


Um die Zukunft des MeMadeMittwoch müsst ihr euch keine Sorgen machen, der ist bei Claudia, Dodo, Nina, Sybille, Katharina und Wiebke in guten Händen, und auch ich bin ja nicht wirklich weg: Ich blogge weiterhin als Nahtzugabe, werde natürlich weiterhin am MeMadeMittwoch teilnehmen, wenn es etwas Interessantes zu zeigen gibt - vorausgesetzt ich komme außerhalb von Nähtreffen überhaupt nochmal zum Nähen - und auf Papier werdet ihr mich wie bisher auch ab und an lesen können.

Also ahoj, ihr Lieben, wir lesen uns! Und nun bin ich gespannt auf die selbstgemachte Kleidung, die heute im Alltag von euch getragen wird:


Kommentare:

  1. Liebe Lucy, vielen Dank für all die Arbeit der letzten Jahre! Es hat Spaß gemacht! Seit ich selbstständig bin, geht es mir auch so, dass ich weniger Zeit für so manches habe. Prioritäten müssen neu gesetzt werden. Alles Gute für dich! Ich schau weiter bei dir rein.
    herzlichst
    Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Constance,
    ich winke zurück und sage auch vielen Dank für dein Engagement.
    Dein winterliches Outfit finde ich richtig klasse, me-made für drinnen und draußen. Besonders gefällt mir dein Mantel; der sieht so schön elegant aus.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Susanne. Über den Mantel bin ich auch sehr froh - etwas schwer ist er, aber man überlebt damit die kalten, windigen Tage.

      Löschen
  3. Liebe Lucy, ach, schon wieder ein Abschied! Die vielen Farewells der Moderatoren erinnern mich an letztes Jahr, als sehr viele Kollegen entlassen wurden - über Wochen gab es Abschiede mit Kuchen.... Das war sehr traurig. Aber du bleibst uns ja erhalten, wie du schreibst. Vielen Dank für die Mühe, und alles Gute für Dich!
    Dein Mantel samt Accessoires gefällt mir sehr, ein sehr schickes Outfit. Aber schade, dass sich der "Wickelrock" als nähtechnische Niete erwiesen hat. Denn wenn man nicht um die Tücken weiß, ist auch er ein schickes Teil.
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, deshalb ziehe ich ihn trotzdem an - und der Stoff ist reine Wolle, das wärmt so gut. Danke für deine guten Wünsche!

      Löschen
  4. Du siehst toll aus und deine Kleidungsstücke sind sehr stimmig und machen alle einen sehr hochwertigen Eindruck. Schade, dass der Rock so schlecht konstruiert ist. In der Burda hatte ich ihn markiert, um ihn irgendwann auch zu nähen. Nach deinen Ausführungen werde ich ihn von der Liste streichen. LG Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, näh' ihn besser nicht. Ich nähe gerade noch an einem ähnlichen Schnitt, auch von Burda, herum, der scheint besser zu werden. Mal sehen, vielleicht ist der eine Alternative.

      Löschen
  5. Bye bye Lucy. Nach so langer Zeit Me made Mittwoch.
    Ich danke dir nochmal für die "offene" Aufnahme damals ins Team. Und die Offenheit für die sprudelnden Ideen die wir 4 damals mitbrachten.
    Manchmal muss es so sein und meist sind es auch die richtigen Entscheidungen die man trifft.
    lg monika
    Ach ja, das vergesser ich bei den Abschiedspost gerne, das Outfit. An den langen Mantel für die kalten Wintertage in Berlin kann ich mich erinnern. Askews me ist ein Traum. Mütze und Handschuhe schaue ich mir noch an. Die Jacke ist natürlich klasse, weil ich ja die gleiche habe.
    Das hört ja gar nicht mehr auf. Da gibt es ja noch Rock und Shirt.
    Perfekt. Alles "selbstgemacht"
    Sei lieb gegrüßt und vielleicht bis bald in Berlin (27.4.-30.4.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das askews me ist von deinem inspiriert - aber das zeige ich demnächst nochmal genauer. Und deinen Berlinbesuchstermin notiere ich mir gleich mal - das klappt bestimmt!

      Löschen
  6. Hauptsachen Du bloggst und nähst weiter für uns!! Ich bin sowieso immer ganz erstaunt, wieviel Du schaffst! Und dann heute noch komplett me made! Klasse! Der Mantel gefällt mir besonders gut!

    Liebe Grüße
    Lina

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank, Lucy, für deine Arbeit beim MMM. Dein letzter Beitrag ist wie immer sehr unterhaltsam und informativ, deshalb werden dich sicher viele auf deinem Blog weiter treu begleiten. Von Kopf bis Fuß (naja, Unterschenkel, oder?) komplett in me-made - sehr beeindruckend! LG Christa

    AntwortenLöschen
  8. Da Du immer so viele tolle Tipps veröffentlichst, lese ich Deinen Blog natürlich gerne weiter. (Per Feedreader entgeht mir da nichts.) Wenn es so kalt ist, wie die ersten Wochen in diesem Jahr, ist es praktisch, solch einen warmen Mantel im Schrank zu haben. Ich glaube für den nächsten Winter nähe ich mir auch noch einen wärmeren.
    Vielen Dank für die viele Arbeit beim MMM. Ich freue mich aber sehr, dass dieses Format erhalten bleibt.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Als Selbernäherin kann man sich ja den Luxus leisten, verschiedene Mäntel für verschiedene Temperaturbereiche zu besitzen - das sollte man ausnutzen, man muss sie ja nicht alle in einem Jahr nähen.

      Löschen
  9. Beim ersten Lesen, dachte ich, was ist denn los, schon wieder verlässt eine das MMM-Team..... Aber ich freue mich, dass Du keine Zeit hast, denn das bedeutet, für Dich im Job läuft es gut. Danke fürs Zeigen Deines Outfits, ja ein warmer Mantel ist Pflicht im Kleiderschrank. Alles sehr schön.
    Danke für Dein Mitwirken im MMM Team, auf Deinen Block schaue ich immer wieder gern.
    Alles gute für die Zukunft
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    ich bin neu hier und finde es dennoch schade, dass jetzt drei Mädels gehen... ich wünsche Euch noch viele Nähfreuden :o) Der Wollmantel und die Accessoires dazu sind sehr schön! Tolles Winterset :o) lg, Raphaele

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Lucy! Ich wünsche dir bei deinen Projekten viel Erfolg und werde natürlich deinen Blog, wie bisher, verfolgen!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  12. Mann, bin ich froh, wenn es jetzt bald mal ein Ende hat mit den Abschieden hier...das kann ich gar nicht gut ;)
    Ein sehr schönes Outfit zeigst du heute wieder, das mir Ansporn ist, mit größerem Eifer für meinen Alltag zu nähen. Ich danke dir für den ausdauernden Einsatz für die Idee und die Institution des MMM. Und freue mich auf weitere Treffen hier und anderswo.
    Herzliche Grüße, Bele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wars dann auch erstmal mit Abschieden.
      Komplett in Selbstgemachtem ist bei mir inzwischen wirklich die Regel - nach ein paar Jahren konsequentem Selbernähen ist das gar keine Schwierigkeit mehr.

      Löschen
  13. schade,daß Du uns im Memademittwoch-Team verläßt, aber wie gut, daß wir Deinen Blog weiterhin lesen können! Dein Blog war einer der ersten Näh-Blogs, die ich regelmäßig gelesen habe, und ich freue mich sehr über viele weitere nette, interessante und qualifizierte Posts von Dir. Ich kann Dein Zeitproblem gut verstehen, und es ist meistens besser, dann eine konsequente Entscheidung zu treffen als alles irgenwie nur halbherzig.
    Dein Outfit heute ist toll, besonders gut gefällt mir dabei ehrlich gesagt das kleinste Detail: diese pinken Handschuhe! Die sind wirklich das i-Tüpfelchen!
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Die Farbe der Handschuhe ist eigentlich ein Zufall gewesen - es gab gerade günstig Sockenwolle bei irgendeinem Discounter, und so wurde es pink. Aber ich mag sie jetzt auch sehr, vor allem muss ich sie bei der Farbe niemals irgendwo suchen.

      Löschen
  14. Liebe Lucy,
    vielen Dank für Deinen Einsatz auf dieser Plattform und auch sonst... Du wirst fehlen, auch wenn Du uns natürlich erhalten bleiben wirst. Gerade das bei Dir nicht in Rekordschnelle ein Teil nach dem anderen produziert wird, finde ich sehr sympathisch. Ich freue mich auf viele informative und inspirierende Posts auf Deinem Blog und auch interessante Stoffspielereien.
    Liebe Grüße
    Luzie
    P.S. Das letzte Foto ist super!!!
    P.P.S. Vor lauter Abschieds-Gefühls-Duselei habe ich gar nichts zum Outfit geschrieben. Den Cardigan und den Mantel finde ich ganz besonders klasse. An den Sew-Along, bei dem der Mantel entstand kann ich mich noch gut erinnern...hach.

    AntwortenLöschen
  15. Eigentlich ist es ja eine schöne Sache, dass du so viel Arbeit hast, dass dir das MMM-Mitmachen zu viel wird - daher finde ich es jetzt schade, aber freue mich auch für dich.
    Aber gut aussehen tut der Rock, auch wenn er den Praxistest nicht besteht. Mantel und Strickjacke gefallen mir auch.
    LG frifris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach ein paar Jahren ist so ein Wechsel ja auch gut - das muss man auch mal sagen: Platz für neue Ideen, neuen Schwung, vielleicht neue Leute. Nur so kann sich der MMM weiterentwickeln.

      Löschen
  16. Liebe Lucy,
    alles Gute für alles was dich gerade beschäftigt und Danke für deine eingebrachte Zeit beim MMM.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  17. Vielen Dank für die tollen Inspirationen und ich wünsche dir alles Gute.
    Aber du gehst ja nicht verloren, wir können doch immer noch von dir lesen.
    Deinen Mantel finde ich klasse, aber auch der Rock und die Strickjacke gefällen mir sehr gut.
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  18. Auch ich möchte dir danke sagen und dir alles Gute wünschen! Wir lesen uns ja aber sicherlich noch weiterhin ab und zu hier ...
    Ich habe übrigens einen ähnlichen Rock nach Burda genäht (mit einem Gurtband als Bund, aus Heft??? ;-)) und finde ihn eigentlich sehr praktisch. Meiner ist aber richtig zum Wickeln, war v.a. in Bielefeld bei den vielen Anproben praktisch ;-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn dieser Schnitt wirlich zum Wickeln wäre, hätte man zumindest nicht das Problem mit der Naht, auf der zu viel Zug ist - es wäre also tendenziell besser. Danke für deine guten Wünsche!

      Löschen
  19. Liebe Constanze, vielen lieben Dank für deine tolle Arbeit bei MMM. Ich habe deine Einleitungen immer gerne gelesen und werde sie vermissen.
    Zum Abschied von MMM hast du ein perfektes MMM Outfit ausgesucht!
    Ich wünsche dir alles Gute! Ewa

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Constanze,
    vielen Dank für eine tolle Zeit mit Dir auf dem MMM, Du hast ja nicht nur den Mittwoch moderiert, sondern auch Sew-Alongs begleitet. Ich bewundere dieses Engagement von allen Team-Mitgliedern, ich wüsste nicht, wie ich das in meinem Alltag unterbringen sollte.
    Dein Outfit ist wirklich schön, die gestickte Brosche am Mantel mit den Farben von Mütze und Handschuhen ist außen das i-Tüpfelchen. Schade, dass der Rock beim Alltags-Test durchgefallen ist, und gut, so etwas auch immer wieder zu lesen! Empfehlungen, die ich beim MMM finde, haben bei mir immer viel bessere Chancen, auf der Nähliste zu landen, denn dann weiß ich, der Schnitt ist erprobt.
    Alles Gute weiter und viel Erfolg mit der Karriere auf Papier,
    ich weiß ja, wo ich Dich weiter lesen kann.
    Deine Stefanie

    AntwortenLöschen
  21. Vielen Dank für Dein Engagement beim MMM. Ich kann mir vorstellen, wie viel Arbeit dahinter steckt. Ich freue mich aber, weiter auf Deinem Blog zu lesen und inspiriert zu werden, wie z.B. beim "Hausflurstoff-Kleid. Und Dein Mantel ist wunderbar. Seit ich dank MMM eine eigene lange warme Winterhülle besitze, weiß auch ich deren Vorteile trotz Schwere zu schätzen. Der Rock schaut gut aus, besonders die Taschen auf dem Po. Wenn er Dir so viel Ärger macht, empfehle ich Modell 109 aus Burda 12/2013. Das sieht ähnlich aus und ich habe es mit Wollstoff genäht. Sitzt sehr gut. Macht gut Constanze, wir lesen uns. LG Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp - das ist der Rock mit dem sichtbaren Reißverschlusse? Den hatte ich auch auf meiner Nähliste, aber inzwischen wieder vergessen. Deiner sieht richtig gut aus!

      Löschen
    2. Ja, genau der ist es. Wenn man das Schräge nicht so mag, kann man das Vorderteil unten sicher auch gut begradigen. Aber die Konstruktion an sich ist stimmig, nix rutscht so weit auseinander, dass ungewollte Einblicke entstehen und der Rock war recht schnell genäht. Ich trage ihn immer noch sehr gerne.

      Löschen
  22. Liebe Lucy, schade, dass dieser Post nicht auch auf Deinem Blog erschienen ist, ich kommentiere ja am liebesten auf den "privaten" Blogs, weil Dir dann die Kommentare wirklich "gehören" ;-) Dein erstes Foto heute ist sooo sooo wunderschön, das muss ich unbedingt loswerden. Großes Lob an den Fotografen. Du schaust in diesem Outfit einfach umwerfend aus, alle Teile ergänzen sich harmonisch und bilden ein schönes und dynamisches Ganzes. Vielen Dank für all die Zeit und Gedanken, die Du in den MMM gesteckt hast, große Klasse, was würden wir nur ohne Euch machen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  23. Ich werde dich vermissen! Vielen Dank für die Gestaltung und die Ideen, die durch dich in den MMM-Blog eingeflossen sind. Dein Abschieds-Look sieht toll aus!
    Ganz viele Grüße von
    Luise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Luise. Und: ich bin ja nicht ganz weg.

      Löschen