Mittwoch, 7. Juli 2021

MeMadeMittwoch am 7. Juli 2021 mit Gastbloggerin Lasercat

 MeMadeMittwoch im Juli: Sommer, Sonne, Sommerkleid

Hallo liebe Freunde des #MeMadeMittwoch, ich bin Theresia, Autorin des Nähblogs Lasercat und habe heute die Ehre, unser monatliches Lieblingsnähfest für Euch zu moderieren.

Der Sommer hat nun auch endlich bei uns in Deutschland Einzug gehalten, das ist die perfekte Motivation für mein Lieblingsnähprojekt: ein richtig schönes Sommerkleid.


Wer meinen Blog kennt, weiß vermutlich um meine Liebe zu Vintage- und Rockabilly-Styles. Denen bin ich bei meinem diesjährigen Sommerkleid auch wieder treu geblieben. Der Schnitt mit dem schmalen Bleistiftrock, dem figurbetonten Oberteil und den breiten Trägern erinnert an ein Strandkleid der Vierzigerjahre. Es handelt sich allerdings nicht um einen original Vintageschnitt, sondern um die Nr.8091 von McCall's.

Vielleicht ist es die Urlaubssehnsucht, vielleicht das graue Wetter in diesem Frühjahr, jedenfalls habe ich in diesem Jahr wahnsinnig Lust auf Hawaii-Muster. Blumen, Palmen, Papageien, immer her damit! Zu etwas wirklich „buntem“ konnte ich mich dann aber doch nicht hinreißen lassen, deswegen ist mein Sommerkleid einfach nur lila, mit kleinen weißen Frangipani (Das sind die kleinen weißen Orchideen, die viele Hawaii-Motive zieren). Den Stoff habe ich über Ebay erstanden, daher kann ich weder genau sagen woher er kommt, noch woraus er besteht. Fakt ist: Er lässt sich wunderbar waschen, bügeln und verarbeiten.


Das Schnittmuster habe ich zufällig beim Googeln entdeckt. Das McCall's 8091 ist ein schmal geschnittenes Kleid, das mit Wiener Nähten auf Figur gebracht wird. Vorne wird es mit Knöpfen geschlossen wird. Und ganz wichtig: Es hat Taschen!

Bildquelle: https://somethingdelightful.com/

Ich habe schon sehr lang keinen McCall's Schnitt mehr genäht und war etwas irritiert von der Maßtabelle. Lt. dieser wäre ich bei Größe 14 rausgekommen, der größten Größe die der Schnitt zu bieten hat. Gleichzeitig wirkte das Ganze Kleid ziemlich „kurz“, obwohl der Schnitt laut Anleitung auf eine Körpergröße von 168 cm ausgelegt ist. Also habe ich erstmal ein Probeteil vom Oberteil und einem Stück Rock gemacht. Dabei habe ich dann direkt festgestellt, dass die 14 viel zu weit war. Die Länge hingegen passte super, lediglich den Rock habe ich um 4cm verlängert. Ich habe das Kleid dann in Gr.10 genäht und bin am Oberkörper in die 8 übergegangen. Im Brustbereich habe ich vorne ein bisschen Weite dazu gegeben und die Träger habe ich etwas gekürzt. Ansonsten musste ich keine Veränderungen am Schnitt vornehmen.

Um den schönen Schnitt ein wenig hervorzuheben und dem Ganzen ein bisschen mehr Detail zu verschaffen, habe ich Knopfleisten, Taschen und Quernähte mit weißem Satin-Paspelband verziert.


Auch wenn das Kleid in der Anleitung nicht gefüttert wird, habe ich ins Oberteil ein weißes Seidenfutter eingenäht. Es gibt dem Oberteil ein bisschen Stand, außerdem ist es bei heißen Temperaturen sehr angenehm auf der Haut zu tragen und versteckt die Nahtzugaben an der Innenseite.


Mein Kleid ist gerade so pünktlich zu den sommerlichen Temperaturen und der Wiedereröffnung der Lokale fertig geworden. Trotzdem hatte ich irgendwie noch gar keine Gelegenheit, es mal auszuführen. Die letzten Wochen waren stressig und ich stand mehr auf unserer Baustelle als an der Cocktailbar unter Palmen. Aber der Sommer ist ja noch lang... :)


Jetzt seid aber Ihr gefragt: Was ist Dein Sommer-Nähprojekt für diesen Monat? Ich bin gespannt auf Eure Projekte.


You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

14 Kommentare:

  1. Ein Wort? Wow! Allein die Arbeit, alle Nähte mit Paspeln zu versehen! Mega! Sieht SO gut aus und steht dir fantastisch!
    Herzlich: Charlotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielel lieben Dank! Ich freue mich sehr über das Lob! Die Arbeit mit den Paspeln war schon etwas aufwendig, aber dafür geben sie dem Kleid ein schönes, zusätzliches Detail

      Löschen
  2. Dein Kleid gefällt mit sehr gut und du hast es dir perfekt auf den Leib geschneidert. Vor solchen Paspeln hätte ich zurück geschreckt und du hast sie so akkurat umgesetzt.

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  3. Respekt, liebe Theresia, das ist ein tolles Kleid geworden, ein absolutes Unikat.
    Ich wünsche dir viel Freude damit.
    Liebe Grüße von
    Heike

    AntwortenLöschen
  4. Wunderbar! So viel Liebe zum Detail und hervorragend umgesetzt!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Es für ein wundervolles Kleid und so viel Mühe, die du dir gemacht hast. Absolut bewundernswert!

    LG Miriam

    AntwortenLöschen
  6. Das Kleid ist ein Traum. Die Paspeln sind die Mühe wert. Die machen unheimlich was her.
    LG Bella

    AntwortenLöschen
  7. Vielen herzlicen Dank für deinen tollen Beitrag!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Also, das ist das perfekte Kleid zum Vortanzen! Vielen Dank liebe Theresia und ich drücke dir die Daumen für Anlässe und Temperaturen, es zu tragen!!!! LG Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich hoffe und wünsche auch Dir, dass es in diesem Sommer noch ein paar Anlässe zum Tanzen geben wird!

      Löschen
  9. Toll, dein Kleid gefällt mir sehr gut - Aloha und Retro, aber nicht so sehr, dass es wie ein Kostüm wirkt. Und die Paspeln sind klasse.

    AntwortenLöschen
  10. Als großer Paspelfan gefällt mir Dein Kleid sehr. Ich mag solche akkurat gearbeitete Details. Auch finde ich es toll, wie Du Deinen ganz eigenen Stil präsentierst.
    LG Ina

    AntwortenLöschen