Sonntag, 5. Mai 2019

SJKA zweiter Zwischenstand

Einen wunderschönen Sonntag euch allen. Ich bin Sylvia und blogge unter Frauenoberbekleidung und ich begrüße euch heute zum zweiten Zwischenstand der Sommerjackenstrickerei.
Das Wetter verlangt zwar aktuell warme und vor allem wasserdichte Kleidung aber bis zum Finale ist ja noch Zeit.

Thema heute:

Fertig, das erste Jäckchen ist vollendet, aber ich habe da noch mehr Ideen und Wünsche.
Oh je, es sind noch so viele Reihen zu stricken, es holpert gerade.

Ich habe zu beiden Themen etwas zu bieten. Der Pullover ist fertig und wartet auf seinen Einsatz zum Finale, da gibt es heute kein Foto.

Zum letzten Termin hatte ich ja bei mir im Blog gefragt, wie eure Erfahrungen mit gestrickten Sommersachen sind. Vielen Dank für die Antworten, sie haben mich motiviert es einmal auszuprobieren.


Schon im Letzten Jahr habe ich mir ein Garn von Linea Pura gekauft, eine Mischung aus Viskose und Leinen in einem sehr schönen Rot. Sehr motiviert habe ich ein Sommertop begonnen und war dann sehr schnell, sehr frustriert.


Das Maschenbild ist gruselig. Ich habe verschiedenen Nadeln und Stärken probiert aber es wurde nicht schöner. Das Projekt liegt jetzt auf Eis, weil ich mir ganz sicher bin, das ziehe ich so auf gar keine Fall an.


Wolle und Ideen habe ich aber zum Glück genug und so habe ich mir überlegt, dass so ein schicker Überwurf in Form einer lockeren Jacke im Sommer ja auch gut zu gebrauchen ist. Ich orientiere mich an dieser Anleitung, ganz genaues Nachstricken kann ich nicht versprechen.


Ich stricke mit je einem Faden der oben im Bild zu sehenden Garne und mit Nadelstärke fünf.
Es ist nach dem Leinengarn die pure Freude und es geht gut voran.


Ich stricke die Vorderteile und das Rückenteil am Stück und bin aktuell bei 38 Zentimetern, es läuft also, ob ich es allerdings bis zum Finale noch schaffe, kann ich nicht abschätzen.

Nun seid ihr an der Reihe und ich bin gespannt, wer schon das zweite Strickstück auf den Nadeln hat.



You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

Kommentare:

  1. Wie schade, dass du von dem Leinengarn so enttäuscht bist! Ja, das Maschenbild beim Stricken wird nicht so gleichmäßig, aber vielleicht gibst du ihm noch eine Chance und lässt es eine Runde in der Waschmaschine drehen? Ich verstricke ja gerade auch Leinen, und da hat die Wäsche deutlich was gebracht. Es wäre doch schade um das schöne rot! (Andernfalls würde ich dem Garn evtl ein neues Zuhause bieten...)
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich stricke sehr ungern mit der Option, dass es erst nach der Wäsche gut aussieht aber mir fällt sicher noch was ein. Danke.

      Löschen
  2. Das rot ist so schön, da fällt dir bestimmt noch was ein.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Mit Leinengarn habe ich ähnliche Erfahrungen gemacht. Das Maschenbild war furchtbar - ich hab trotzdem fertig gestrickt und später alles wieder geribbelt. Schade um die Arbeit ...
    Dein blauer Strickmantel wird aber bestimmt sehr schön, mit einer Jacke aus dieser Garnkombi liebäugele ich auch.
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da war meine Entscheidung, das Ganze abzubrechen ja richtig. Danke Doro.

      Löschen
  4. Der blaue "Überwurf" wird sicher ein Universalwunder... Genau meine Farbe! Deine Ergebnisse warte ich sehr gespannt ab, denn sowas brauche ich auch noch!!! LG Sarah

    AntwortenLöschen