Sonntag, 24. November 2019

WKSA2019 Rückblick und Pläne

Guten Morgen, liebe Weihnachtskleid-Näherinnen!

Ich bin Ina vom Blog Fitzladen und starte heute mit Euch den WKSA 2019. Eine Woche vor dem ersten Advent geht es um

Rückblick und Pläne
  • Ich habe 1000 Ideen und kann mich nur schwer entscheiden
  • Ich weiß schon genau, was ich will, aber mir fehlt noch der Stoff 
  • Ich habe feine Stöffchen, aber noch kein konkretes Projekt
Ich habe genau 2 Ideen und bin noch unentschieden:

1. Hier habe ich einen dreifarbigen Romanit vom Stoffmarkt
Der würde gut zu Modell 7 aus der Fashion-Style 2/2016 passen. Ich habe diesen Schnitt schon einmal hier genäht. Das wäre also eine schnelle unkomplizierte Aktion.

2. Ich liebäugele aber auch schon seit zwei Jahren mit diesem Modell aus der Burda 11/2017
Dafür braucht es einen Stoff mit etwas Stand und ich habe im Vorrat einen etwas festeren dunkelblauen Baumwollstretch gefunden.
Und was habe ich im letzten Jahr genäht?
Das ist mein Wollkleid, welches gerade wieder öfter im Einsatz ist. Ich liebe es sehr, obwohl es leider jeden Fussel anzieht.

So, und nun seid Ihr dran. Damit möglichst viele auch noch etwas später dazustoßen können, bleibt das Linktool bis nächsten Sonnabend(30.11.) 24 Uhr geöffnet.

You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

Kommentare:

  1. Guten Morgen Ina, das Kleid aus der Burda 11/2017 hatte ich auch mal angefangen. Das Probeteil habe ich noch. Ein sehr umfangreiches Kleid, aber sitzt bestimmt am Ende super. Bin gespannt, ob du dich dafür entscheidest. LG Tina

    AntwortenLöschen
  2. An Dein Weihnachtskleid vom letzten Jahr erinnere mich gern, es hat mir sehr gefallen. Vermutlich nicht überraschend: Ich plädiere für die "komplizierte Aktion". Der zweite Schnitt scheint mir spannender und passt ganz wunderbar zu Dir. LG Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ina, ich würde an Deiner Stelle das zweite Kleid nähen. Das hat genau den richtigen Pfiff. Und ich gestehe, ich liebe sichtbare Reißverschlüsse an Kleidung. Da kommt wohl manchmal noch meine alte Punk-Attitüde hervor 😜. LG Anke

    AntwortenLöschen
  4. Beide Projekte könnten dir gut stehen. Das Kleid mit dem Reißverschluss würde ich besonders gern realisiert sehen. Sowas hatte ich schon mal im Sinn als Strickkleid mit Troyerkragen, bin aber dann doch nicht dazu gekommen. Viel Spaß!

    AntwortenLöschen
  5. Beide Ideen sind tollen! Mich persönlich würde das Reißverschlusskleid interessieren! Steht Dir bestimmt sehr gut.
    Schöne Grüße, Griselda

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde das etwas kompliziertere Kleid auch schöner - es ist irgendwie ein wenig mehr etwas Besonderes. Den dreifarbigen Romanit finde ich irgendwie nicht ganz so passend für ein Weihnachtskleid....
    Wie Du Dich auch entscheidest - wünsche Dir viel Erfolg und Freude bei der Umsetzung :)

    AntwortenLöschen
  7. Hi Ina, Das zweite Kleid passt Schnitttechnisch, Herrausforderungstechnisch und Stofftechnisch total gut zu dir... Ich würde sagen wenn es die Zeit zulässt machst du eh beide Kleider... Das erste kann ein weihnachts und ein Sommerkleid sein. Ich hatte auch erst einen maritim anmutenden Stoff in die engere Auswahl genommen, mich aber jetzt doch dagegen entschieden... Ich freu mich schon auf den weiteren Verlauf! LG Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin, wie die letzten zwei Jahre, nicht dabei, brauche ich einfach nicht jedes Jahr ein neues Kleid und habe das restliche Jahr keine Verwendung dafür. Aber ich schaue so gerne bei euch zu! Den Romanit finde ich total toll, da bin ich fast ein bisschen neidisch. Bin gespannt, wie du dich entscheidest!

    AntwortenLöschen
  9. Dreifarbiger Romanit ist sehr praktisch, spart man sich die Sucherei nach zueinander passenden Stoffen und gleich ein paar Nähte. Wahrscheinlich musst du die Entscheidung von deinem Zeitbudget abhängig machen. Das zweite Kleid braucht sicher deutlich mehr Zeit, das erste wäre wahrscheinlich in ein paar Stunden genäht. Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ina, der Post ist gar nicht auf Deinem eigenen Blog erschienen... also kommentiere ich hier. Dein Wollkleid aus dem letzten jahr ist mir noch gut in Erinnerung, wirklich ein feines Teil. Der Burda-Schnitt ist ziemlich cool und Du wirst diesen Schnitt sicher gut meistern, das wäre mein Favorit für Dich. Der Romanit-Jersey kommt mit hellgrau und weiss etwas sommerlich daher - da fühle ich ähnlich wie mit meinen sehr dünnen Wollstoffen - ist irgendwie nicht genug Weihnachten ;-) Vielen Dank für die Orga des Sew Along! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  11. Nachdem Du so gut nähen kannst, bin ich natürlich auch für das Burda-Kleid.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  12. Ich bin auch für das Burda Kleid. Das mit dem Reißverschluss finde sehr schick.

    AntwortenLöschen
  13. Das zweite Kleid sieht - als auch das Burdakleid - ist mein Favorit. Das ist wirklich etwas Besonderes.

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  14. Das erste Kleid wäre natürlich fast ein Selbstläufer, aber wenn du Zeit und Muße hast, ist das zweite viel mehr Ina (und für uns auch viel spannender). Ich hätte natürlich Tausendundeine Idee und auch Stoff für ein, zwei Kleidchen hier, aber so viele im Schrank, dass jetzt erst mal für andere genäht wird (und wenn dann kurz vor Weihnachten alles fertig ist ...)
    LG Mara

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Ina,
    ich stimme auch für deine zweite Idee. Das Burda Kleid stelle ich mir sehr schön an Dir vor. Das wäre ein klasse Weihnachtskleid.
    Das erste Kleid sieht nach einem tollen Projekt für "Zwischen den Jahren" aus. Sicherlich schnell genäht und der gestreifte Stoff macht sich bestimmt gut mit dem von Dir gewählten Schnitt.
    Ich bin gespannt für welchen Schnitt Du dich entscheidest.
    Lieber Gruß,
    Muriel

    AntwortenLöschen