Mittwoch, 1. Februar 2023

Me Made Mittwoch am 01. Februar 2023

Hallo und Herzlich Willkommen beim Me Made Mittwoch im Februar. 

Mein Name ist Melanie, ich blogge unter dem Namen 500 days of sewing und ich freue mich sehr darüber euch heute zum ersten Mal auf dem Me Made Mittwoch Blog zu begrüßen!

Meine Jacke die ich euch heute zeigen möchte ist letze Woche erst fertig geworden: Die Momiji Walking Jacket von Waffle*Patterns: Eine Jacke mit vielen Taschen und liebevollen Details. Allerdings ist es etwas mit mir durchgegangen und ich habe noch viele weitere Details und Funktionen hinzugefügt, damit es die perfekte Jacke für lange Hunderunden wird. Da ich mit meinem ersten Beitrag hier aber nicht übertreiben wollte und auch nicht möchte, dass ihr vor lauter Text und Fotos die Linkliste nicht mehr findet, teile ich die Beiträge auf: 

"Kurzfassung" hier und seeeehr viele Bilder und alle Infos und jedes noch so kleine Taschendetail auf meinem Blog


Mit den Vorbereitungen hatte ich schon im letzten Jahr angefangen: Die ganzen Stoffüberlegungen und Bestellungen waren getan, der Zuschnitt aus Flax Dry Oilskin und Futter erledigt und dann verließ mich die Motivation erstmal wieder, weil es zu warm wurde um Jacken zu tragen. Im kalten Januar war die Motivation aber wieder sehr hoch das Projekt fortzusetzen und ich freute mich über die vergangenen Vorbereitungen und dass ich gleich mit dem Nähen starten konnte. 

Ich habe zuvor nie etwas von Waffle*Patterns genäht, habe aber schon von vielen Seiten gehört, dass ihre Anleitungen fantastisch sein sollen. Und das kann ich direkt bestätigen. Es gibt viel zu tun bei dieser Jacke, aber jeder einzelne Schritt ist bebildert (skizziert) und so gut beschrieben, dass mir das Nähen von vorne bis hinten große Freude bereitet hat.



Ich habe mich für Variante A entschieden: Mit Kapuze, Handwärmer und Strickbündchen. Der Reißverschluss verläuft seitlich. Das ist nicht nur optisch ungewöhnlich sondern tatsächlich auch jedes einzelne Mal beim Anziehen. Und wer Jacken gerne offen trägt, sollte diesen Jackenschnitt lieber nicht wählen, das sieht komisch aus und trägt sich noch komischer. Aber diese Jacke sollte mich wärmen, also geschlossen bleiben und die Vorteile der mittigen Taschenpositionen sind einfach grandios. Ich habe alle Taschen der Version A übernommen, aber innerhalb der Taschen noch Details hinzugefügt:

(Ich versuche mich jetzt wirklich kurz zu halten, aber jedes noch so kleine Detail gibt es dann auf meinem Blog


Die Brusttasche habe ich vergrößert, damit mein Handy hineinpasst. Außerdem habe ich ein Fach für die Hundepfeife aufgenäht und einen D-Ring angebracht, damit die Pfeife daran befestigt werden kann und einfach immer dabei ist.



Es gibt ein Ticketfach am Ärmel. Hier habe ich die Originalgröße belassen, aber ein Gummiband eingefügt an dem ein Karabiner befestigt ist - für meinen Haustürschlüssel.



Die „Bauchtasche“ habe ich ebenfalls übernommen. Bevor ich den Taschenbeutel eingesetzt habe, hat dieser aber noch viele kleine Fächer bekommen: Für die Lachstube, die Kotbeutel, und den Leckerlibeutel


Auch die Kängurutasche bekam noch ein kleines Innenfach und die „Handwärmer“ die nur aus dem Außenstoff bestehen, habe ich von innen mit Fleece benäht, damit sie auch wirklich wärmen. Auf den Fotos habe ich tatsächlich fast überall die Hände in den Taschen, weil das einfach so bequem und warm ist.


Ich bin sehr froh darüber die Variante mit den Knit Cuffs gewählt zu haben, denn die liegen perfekt an und schützen sehr gut vor Wind. 


Der Karabiner gehörte auch nicht zum Schnitt. Ich habe ihn befestigt um meine Handschuhe (die ich im Alltag ständig an- und ausziehe) dran zu befestigen.
 


Mir bleibt am Schluss nur noch zu sagen: Ich liebe diese Jacke! Ich habe es geliebt sie zu nähen, sie trägt sich wunderbar, sie wärmt, sie ist unglaublich praktisch und sie sieht toll aus. Fragt sich nur wie immer, warum ich mir die nicht schon viel früher genäht habe.



Aber jetzt freue ich mich auf eure Werke!!

Lieben Gruß,
Melanie 

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Mittwoch, 4. Januar 2023

Erster MeMadeMittwoch 2023 - Rückblick und Lieblingsteile

 

 Herzlich willkommen beim MeMadeMittwoch im neuen Jahr! Mein Name ist Carola, ich blogge immer noch unter Naehkatze. Häufiger findet Ihr mich allerdings bei Instagram unter naehkatze20.

Corona hatte mich Mitte Dezember leider außer Gefecht gesetzt, sodass ich dieses Mal leider kein neues Weihnachtsoutfit genäht habe. 

Insgesamt habe ich in 2022 weniger als in den Jahren zuvor genäht, häufig allerdings in Begleitung von anderen Nähbegeisterten bei Nähkränzchen, Nähwochenenden oder der AnNäherung. Hierbei sind sehr viele Jeans entstanden, mein Softshellmantel, ein Cape, zwei Blusen, ein Schwimmanzug, ein paar Kleider, ein Jogginganzug, zwei Rucksäcke, ein Sonnenhut und ein neuer Blazer.

Zum Lieblingsteil hat sich der Mantel Courgette von JusASuj entwickelt. Den habe ich aus ganz praktischen Gründen (Kälte und Regen) vermutlich bisher am häufigsten getragen - und auch sehr gerne. Der Schnitt war über verschlungene Wege auf meiner Wunschliste gelandet und ich habe es nicht bereut. Und das Schönste: Ich musste gar nichts hierfür kaufen, sondern hatte alle Stoffe und Zutaten bereits in meinen gut gefüllten Lager. 

Für 2023 habe ich mir vorgenommen, den bereits eingeschlagenen Weg weiter zu verfolgen und eher weniger zu nähen. Dafür Stücke, die ich auch trage. Ich mag Kleider, bin aber letztendlich dann doch eher ein Hosentyp. Außerdem möchte ich meine Businessgarderobe wieder ein bisschen aktualisieren, da ich zwar immer noch einige Tage im Homeoffice verbringe, aber auch häufig wieder extern unterwegs bin. 





Und jetzt Vorhang auf für Euch und vielen Dank auch, dass Ihr uns schon so lange treu seid. Bleibt gesund und näht fleißig weiter.



You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Sonntag, 18. Dezember 2022

WKSA2022 FINALE

Herzlich willkommen zum Finale des diesjährigen Weihnachtskleid Sew-Alongs. 

 

 ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mein Name ist Jeanette und mein Weihnachtskleid ist schon eine Weile fertig. Zum Glück habe ich zeitig begonnen, den die Vorweihnachtszeit war doch gut gefüllt. Das ausgesuchte Grasser Kleid war wie immer sehr gut zu nähen. Die Schnitte, des Labels, sind mit dem Grössensystem wie ich finde sehr gut gemacht. Das Kleid hat eine interessante Schnittführung in der Taille. 



Vor Weihnachten habe ich ein paar Tage frei, da freue ich mich drauf. Nach den Feiertagen,  geht es gleich wieder in die Arbeit.


___________________________________


Ich (Melanie, 500 days of sewing) habe in diesem Jahr nur an den Weihnachtstagen frei, die ja blöderweise auch noch auf ein Wochenende fallen. Durch fehlende Urlaubsstimmung, mag irgendwie auch keine Weihnachtsstimmung aufkommen, daher wollte ich wenigstens mit den Fotos ein wenig nachhelfen. 



Aber damit ihr auch etwas von meinem Kleid erkennen könnt, gibt es das ganze auch noch mal bei Tageslicht. Ich bin extrem zufrieden: Ich wollte ein unaufwändiges Kleid, das schnell zu nähen und bequem zu tragen ist. Aber dennoch sollte es Weihnachtskleid-typisch etwas schicker daher kommen. All das macht das McCall's 7993. Vor allem die Ärmel liebe ich sehr, daher davon noch eine Nahaufnahme:




Ich hatte das Kleid (mit schickeren Schuhen) in dieser Woche bereits bei der Firmenfeier an und fühlte mich damit sehr gut angezogen. (Der Saum ist eigentlich gerade, ich stehe nur schief da....)


___________________________________

Ich (Ina vom Fitzladen-Blog) habe mich - genau wie Melanie - in auffällige Ärmel verliebt. Der Schnitt 111 aus Burdastyle 10/2021 ist dafür wie gemacht. Ein qualitativ hochwertiger Romanit bringt den notwendigen Stand, auch für den Kragen, der zum Glück etwas halsferner angelegt ist und sich so sehr angenehm trägt.
Ich habe den wirklich sehr hohen Originalkragen um 5cm verkürzt und einen Schlitz hinzugefügt, da ich immer sehr große Schritte mache.
Das Kleid trage ich hier mit hohen Pumps, aber nächste Woche bei der Firmenweihnachtsfeier werde ich mal schauen, wie schwarze Boots dazu aussehen.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir freuen uns auf Eure Weihnachtskleidung! Das Linktool bleibt offen bis einschließlich den 27.12.2022

Wir - das MMM-Team - wünschen Euch allen und Euren Familien und Freunden ein paar entspannte Tage, bleibt gesund und rutscht gut ins Neue Jahr.


You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Sonntag, 11. Dezember 2022

WKSA 2022 Zwischenstand

Ich, Ina vom Fitzladeblog, begrüße Euch heute zum letzten Treffen vor dem Finale beim diesjährigen Weihnachtskleidnähen.

Also ich bin definitiv noch nicht auf der Zielgeraden. Ich hatte mich zwar ziemlich schnell für den grünen Strickstoff und das Statemenärmel-Kleid mit Rollkragen entschieden.

Aber nachdem der Burdaschnitt kopiert war, passte er überhaupt nicht auf den Stoff. Da half kein Drehen und Wenden - er reichte nicht. Also Planänderung. Vom royalblauen Romanit war genügend da.
Statt des dafür geplanten Shiftkleides habe ich das Strickkleid zugeschnitten. Und mit dem Zusammennähen habe ich diese Woche auch endlich angefangen.
Die Ärmel gefallen mir, allerdings finde ich den Kragen sehr wuchtig. Mein Kopf versinkt darin, wie bei einer Schildkröte und ich werde den wohl nochmal abtrennen und kürzen. Heute nach dem Adventskaffee nehme ich mir die Zeit dafür. Und wie sieht es bei Euch aus? Schon fertig, beim zweiten Teil oder arg im Stress? Das Linktool ist bis nächsten Sonnabend offen und dann heißt es FINALE am 18.12.

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Mittwoch, 7. Dezember 2022

Me Made Mittwoch am 07. Dezember 2022

Hallo und herzlich willkommen zum MeMadeMittwoch im Dezember. Ich bin Elke - blogge unter elkma.de oder bei Instagram als Sewing_E - und begrüße euch heute zum letzten Mal als Gastgeberin beim Me Made Mittwoch.

Bei einem ganz wunderbaren Nähwochenende im November hatte ich endlich Zeit mir einen neuen Wintermantel zu nähen. Die Nähzeit zu Hause mit 3-Jährigem ist einfach etwas begrenzt.

Der blaue Wollstoff liegt schon mindestens 4 Jahre bei mir zu Hause auf Lager. Ich habe ihn bei einer anderen wunderbaren Nähreise im Werksverkauf bei Zuleeg erstanden. Mehr Pläne gab es seinerzeit aber nicht.

Über das Schnittmuster Tilda von Schnittchen Patterns bin ich schon im vergangenen Jahr gestolpert. Es blieb mir im Kopf hängen. Als ich diesen Herbst etwas konkreter über einen neuen Wintermantel nachdachte erinnerte ich mich wieder und die Entscheidung wurde konkret.

Danach ging die Suche nach weiterem Zubehör los. Ich brauchte einen passendes Futter. Bei meinem alten Wintermantel habe ich recht erfolgreich ein Steppfutter verwendet. Da in diesem Jahr Steppstoffe in aller Munde sind, war das nicht weiter schwierig was hübsches zu finden (was eindeutig kein "Futterstoff" war).

Die Verarbeitung war einfach, das Schnittmuster umfasst einen Kurzjacken Schnitt sowie die Mantelvariante mit "Schösschen". Meine einzige Abwandlung ist die Ärmellösung. Hier habe ich nicht wie vorgegeben die Bündchen direkt an die Ärmel angenäht sondern eine Variante mit versteckten Bündchen genäht. Das gefällt mir für den doch recht schicken Mantel besser als normale Bündchen.

Durch gutes Dämpfen konnte ich mir sogar das Absteppen rundrum sparen. Bisher klappt es gut, die Belege bleiben wo sie sein sollen. An ein paar Stellen hab ich sie von Hand angeheftet. Futterjacke und Oberstoff sind im Bereich der Kapuzennaht an der Nahtzugabe miteinander verbunden. An einen Aufhänger habe ich auch gedacht und die liebe Tina hatte passendes Webband am Start.

Mit dem Ergebnis bin ich in Summe recht zufrieden. Besonders gut gefällt mir der Mantel zu Kleider, Röcken oder schmalen Hosen. Die Farben sind absolut meins. Richtig warm ist der Mantel trotz Wollstoff (vielleicht etwas dünn) und Steppfutter nicht geworden. Leider habe ich im Futter schon entdeckt dass es ein wenig anfällig ist, ich fürchte so lang wie mein alter selbstgenähter Wintermantel wird mich dieser nicht begleiten.

Jetzt aber genug zu mir und meinem Mantel. Nach 4 Jahren beim MMM-Team ist es für mich Zeit "ade" zu sagen - als Teilnehmer werde ich natürlich weiterhin immer mal wieder zu sehen sein. 

Besonders freut es mich, euch heute Melanie von 500 days of sewing als meine Nachfolge auf dem MMM-Blog vorzustellen.

Liebe Melanie, schön dass du den Staffelstab übernimmst... 


Lieben Dank Elke! ☺️ Für die Staffelübergabe, aber auch für die vergangene Zeit und Arbeit die du in den Me Made Mittwoch gesteckt hast. Ich bin definitiv nicht die einzige, die sich sehr freut, dass diese tolle Tradition schon so lange Bestand hat. 


Ich bin heute noch ganz normal verlinkt: mit eigenem Beitrag, auf meinem eigenen Blog. Aber wenn ich demnächst zum ersten Mal einen Me Made Mittwoch eröffne, dann stelle ich mich noch ein wenig vor.  


Jetzt freuen wir uns aber erstmal auf eure Werke beim letzten regulären Me Made Mittwoch im diesem Jahr.


You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Sonntag, 27. November 2022

WKSA 2022 - Entscheidung und erste Schritte

Herzlich willkommen zum zweiten Treffen des diesjährigen Weihnachtskleid Sew-Alongs. Ich bin Carola aka Nähkatze. 

Meine Entscheidung ist gefallen. Ein bisschen anders als geplant, aber ich gehe jetzt einfach mal den einfachen Weg und verwende einen Schnitt, der sich bewährt hat, weil ich ihn bereits zwei Mal genäht habe.

Es ist keiner von denen, die ich beim letzten Termin gezeigt hatte, sondern: das Multi Sleeve Midi Dress von The Assembly Line. 

Der Schnitt ist wirklich einfach zu nähen, passt und lässt sich gut kombinieren. Außerdem kommt der farbige Stoff gut zur Geltung.

Quelle: The Assembly Line multi-sleeve-midi-dress-sewing-pattern

Mit hoher Wahrscheinlichkeit werde ich den geraden einfachen Ärmel nähen. Der passt gut unter Strickjacken, Blazer und rutscht nicht ins Weihnachtsessen. 

Der Stoffcoupon ist aus Paris von einem der zahlreichen Stoffläden 



Mehr gibt es von meiner Seite heute gar nicht zu schreiben. Hier noch einmal zur Erinnerung die nächsten Termine:

11.12. Zwischenstand und 18.12. Finale

Schauen wir doch einmal bei den anderen nähverrückten Frauen vorbei.


You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Sonntag, 13. November 2022

Start zum WKSA 2022 - Ideen

Ich bin Ina vom Fitzladenblog und begrüße Euch zum diesjährigen Weihnachtskleidnähen.

Ich trage hier mein Weihnachtskleid von 2019 - das Foto entstand vorgestern in der Semperoper Dresden beim Ballettabend. In diesem Jahr ist es mein 8.WKSA. Es sind seit 2015 ein Rock und sieben Kleider entstanden, von denen ich noch fünf gerne trage. Aber nun schauen wir mal vorwärts, wie wir terminlich in diesem Jahr bis Weihnachten vorankommen können:

13.11. Ideen für Schnitt und Stoff

27.11. Entscheidung ist gefallen

11.12. Zwischenstand 

18.12. Finale

Ihr könnt natürlich jederzeit einsteigen und wie in den vorangegangenen Jahren auch zählen natürlich Hosen, Blusen, Röcke, Blazer zur Weihnachtsbekleidung. Ich werde auf jeden Fall ein Kleid nähen. Aber welches? Drei völlig unterschiedliche Modelle stehen zur Auswahl:

Dieser traumhafte royalblaue Romanit liegt schon seit einem Jahr hier und der passende Schnitt dazu wäre das Shiftdress 103 aus Burdastyle 9/2022.


Quelle: Burdastyle 9/2022
Als Nina ihren Junidesign-Laden schloss, habe ich noch diesen Soft Lima Knit von Meetmilk in Dunkelgrün gekauft. Wäre mal eine neue Farbe im Kleiderschrank und der passende Schnitt dazu ist das Midikleid 111 aus Burdastyle 10/2021. Die Ärmel und die langen Bündchen finde ich superschön.
Quelle: Burdastyle 10/21
Ja und dann habe ich mir vor ein paar Tagen die aktuelle Zeitschrift 12/2022 gekauft und war von dem Sweaterkleid 122 begeistert. Auch hier fand sich ein etwas grober Strickstoff im Lager und ein Rest Steppstoff für den Einsatz mit angeschnittem Kragen und die Ärmelpatches.
Quelle: Burdastyle 12/2022
Vielleicht nicht unbedingt der Feiertags-Chic aber gerade ziemlich angesagt mit dem Stepp, ultragemütlich und nach den Festtagen sehr alltagstaugleich. Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden und bin gespannt, was ihr so vorhabt. Das Linktool ist bis zum 26.11.geöffnet, so dass ihr genügend Zeit habt einzusteigen.   

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter